Top 5: Pflegeleichte Zimmerpflanzen

(Bilder: Pinterest)

Wer keinen grünen Daumen hat, aber trotzdem nicht auf grüne Zimmerpflanzen verzichten möchte, der sollte sich diese Top 5 anschauen. Darunter die pflegeleichtesten Zimmerpflanzen, die wirklich nur schwer kaputt zupflegen sind.

Top 1: Ganz klar, der Zimmerpflanzen Hit Nummer 1 - die Monstera. Bereits in den 70er- und 80er-Jahren war diese Pflanze beliebt, dann verschwand diese jedoch von der Bildfläche um jetzt ihr Comeback zu feiern. Die Monstera ist ziemlich genügsam: ein heller Ort, aber nicht zu warm. Wichtig ist: Der Topf sollte groß genug sein, damit sich die Wurzeln nicht selbstständig machen. Hin und wieder benötigt die schöne Pflanze Wasser und das war es auch!

Top 2: Glückstaler, Ufopflanze oder Missionarspflanze - diese grüne Zimmerpflanze hat viele Namen. Die meisten nennen die Pflanze chinesischen Geldbaum. Diese pflegeleichte Pflanze braucht einen warmen Standort. Sobald die Erde zur Hälfte getrocknet ist, sollte man die Pflanze gießen. Zudem sollten die Triebe regelmäßig entfernt werden. 

Top 3: Ein Anwärter auf die Beliebtheit der Monstera ist die Efeutute. Diese Zimmerpflanze ist immer häufiger auf Pinterest oder Instagram zu entdecken. Achtung: Auch bei weniger Pflege wuchert die Efeutute gern.

Top 4: In Punkto Pflege ist der Gummibaum wirklich einfach. Er mag es nicht zu heiß, aber das ist ja in der Wohnung nur selten der Fall (es sei denn man wohnt im Dachgeschoss). Auch der Gummibaum braucht hin und wieder Wasser. 

Top 5: Die Strahlenaralie steht gern an warmen Plätzen. Der Boden sollte nie austrocknen, allerdings ist das nur sehr selten der Fall. Ansonsten hat diese pflegeleichte Zimmerpflanze keine weiteren Ansprüche.

Kommentare

Beliebte Posts