RoTM – die neue Komfortzone


Jaime Hayon ist der Mann mit dem wohl sympathischsten Lachen der Welt, und wenn er von seinem Sessel „Ro“ berichtet, dann möchte man dahinschmelzen. Gut, zugegeben, nachdem das Video das erste Mal lief, war es bereits passiert – objektive Berichterstattung über „Ro“ schien unmöglich.


Doch, zum Glück, ist nicht nur Jaime Hayon etwas Besonderes, sondern auch „Ro“: Es gibt Design, welches einen vom ersten Anblick fesselt, und ein Gefühl in einen erzeugt, welches mit Zufriedenheit wohl ganz gut beschrieben wäre. Entwürfe mit solch magischen Fähigkeiten gibt es nicht viele, aber der Designer Sessel „Ro“ von Fritz Hansen dürfte wohl ohne Frage dazugehören.

Vorgestellt wurde das hübsche Möbelstück im April auf dem Salone del Mobile 2013 in Mailand, und löste eine Welle der Begeisterung aus. Inzwischen zählt „Ro“ zu den erfolgreichsten Sessel-Vorstellungen in der Geschichte von Fritz Hansen.


Zu verdanken hat der Hersteller Fritz Hansen dies Jaime Hayon: Der sympathische Kunst-Designer wurde im Jahr 1974 in Madrid geboren und gehörte zur Skateboard- und Graffiti-Szene der spanischen Hauptstadt. Hayon studierte Industrie-Design in Madrid und Paris, danach trat er 1997 der Fabrica, die von Benetton gegründete Akademie für Kommunikation und Design, bei. Dort stieg er schnell vom Studenten zum Head of Design Department auf. Acht Jahre später wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit – es folgten zahlreiche Entwürfe für Produkte und Möbel.  

„Wir haben einen besonderen Schwerpunkt auf die Form des Sessels gelegt, die vom menschlichen Körper inspiriert ist. Unser Ziel war ein Sessel, der ebenso bequem wie schön ist. Ich wollte einen schlanken, eleganten Sessel schaffen, der zum Nachdenken und bequemen Sitzen einlädt“, so beschreibt Jaime Hayon seinen Entwurf.


Da bleibt kaum etwas anderes übrig, als zuzustimmen: „Ro“ überzeugt tatsächlich durch sein kompromissloses Design. Der Sessel verspricht Entspannung und Ruhe in Form stilvollen Designs. Kein Wunder, dass der Name „Ro“ gewählt wurde, der im Übrigen dänisch ist und nichts anderes als Ruhe bedeutet. 

Genauso intelligent wie das skulpturale & elegante Design von „Ro“ sind auch die verschiedenen Oberflächenstrukturen für Sitzschale und Polster: dadurch wird der Kontrast zwischen harter Außenschale, und weichen, warmen Innenkern hervorgehoben.  

Bleibt nur noch eine Frage zu klären: Was soll das eigentlich mit dieser Komfortzone? Ganz einfach, bei „Ro“ handelt es sich um einen 1 1/2 –Sitzer, einem sogenannten Familiensessel, der jede Menge Platz zum Fläzen bietet.


„Ro“ ist ab sofort bei Republic of Fritz Hansen und bei autorisierten Händlern erhältlich. „Ro“ ist in neun Farben erhältlich: Schwarz, Grau, Taupe, Violett, Blau, Gelb, Hellrosa, Salbeigrün und Sand. Preis: „Ro“ in Stoff-Version ca. 1.941 Euro Übrigens: Anfang 2014 wird es „Ro“ auch als Leder-Version geben, außerdem wird dann auch der passende Fußhocker erhältlich sein. Preis: „Ro“ in Leder ca. 3.581 Euro


*gesponserter Artikel

Kommentare

Beliebte Posts