Dinge, die die Welt nicht braucht. Oder doch? Heute: der Hoptimist

Hoptimist? Was ist denn das? Um kurz einen Überblick zu geben, worüber es zu entscheiden gilt, eine kurze Zusammenfassung: Bei einem Hoptimist handelt es sich um ein Designobjekt aus dem Jahre 1968. Damals hat Hans Gustav Ehrenreich die kleinen Dekofiguren entworfen, welche durch ihr fröhliches Lächeln charakterisiert werden. Ebenfalls ein markantes Merkmal: die runde Form. Zudem bewegen sich diese kleinen Figuren in Wippbewegungen!

Unser Hoptimist im Kupfer-Look wurde aus Kunststoff hergestellt und passt natürlich super zum angesagten Kupfer-Trend! Jedoch scheint dem Hoptimist keinerlei sinnvolle Nutzung oder Bedeutung zugeschrieben zu sein. Er steht rum, wippt bei Berührung sinnlos los und grinst leicht schräg in der Gegend herum. Möchte man der Hoptimisten-Fangemeinde im Netz glauben, so sorgt der kleine Zwerg tatsächlich für bessere Laune und ein netteres Miteinander. AHA! Also doch eine Bedeutung für den Hoptimisten. Doch, ob diese wirklich überzeugt? Selbst wenn, gehört der Hoptimist nicht trotzdem in die Kategorie "Dinge, die die Welt nicht braucht"? Preis: ca. 50 Euro


Was meint Ihr? Hat der Hoptimist die Ehrung in dieser Rubrik verdient, oder eher nicht?

Kommentare

Beliebte Posts