Trend: Schwarz kombinieren

Schwarz, schwarz, schwarz sind alle meine Kleider - Schwarz, schwarz, schwarz ist alles, was ich hab - Darum lieb ich alles, was so schwarz ist - Weil mein Schatz ein Schornsteinfeger ist.

Die Trendfarbe (oder Nicht-Farbe) des Herbstes und Winters ist Schwarz. Die dunkle Farbe passt natürlich perfekt zur (nahh - wer kommt drauf?) dunklen (richtig!) Jahreszeit! Das mystische sorgt für ein Ambiente voller Spannung und Kontraste. Doch Schwarz ist gar nicht so leicht zu kombinieren. Wieso? Weil es auch schnell nach Gruffti-Wohnung aussehen kann. Deshalb sollte andere Töne dazu gemixt werden - beispielsweise Blau (ja, die Kombination funktioniert), Gelb oder Weiß.  

Wir zeigen Euch wie Ihre Schwarz stilvoll kombiniert.

Schwarz, schwarz, schwarz: Tiermotive liegen ebenfalls im Trend! Diese niedliche Katze stammt aus der H&M-Home-Kollektion. Preis: ca. 8 Euro


Schwarz und Blau kombinieren

Wer kennt den Spruch "Schwarz und Blau trägt die Sau" nicht? Jedenfalls galt es jahrelang diese Farbkombination möglichst zu vermeiden. Doch dann kamen mutige Modedesigner und mixten diese zwei verbotenen Farben. Und wie es so ist: jeder fand es toll. Was beim Modezirkus funktioniert, haut auch beim Einrichten hin: Schwarz und Blau ist das neue Farb-Duo für den Herbst und Winter. Dabei gilt: idealerweise dunkle Blautöne wie Königsblau wählen, da hellere Blautöne nicht immer mit Schwarz harmonieren. Außerdem: helle Kontraste fernab von Blau oder Schwarz als Highlights verwenden. 

Schwarz und Blau: eine stilvolle Farbkombination. Kissenhülle von H&M Home. Preis: ca. 20 Euro
Schwarz und Gelb kombinieren

Eine ungewöhnliche Kombination, die aber gut funktioniert: Schwarz und Gelb. Hierbei ist allerdings von einer großflächig angelegten Raumgestaltung mit lediglich nur diesen zwei Farben abzuraten. Stattdessen lieber Akzente setzen. Handelt es sich dabei dann bloß um zwei bis drei Kissen in dieser Farbkombination, dann ist sogar noch ein Mustermix drin.  

Schwarz und Gelb funktionieren als Akzente in einem sonst neutralen Raum. Kissen "Akasia" von Urbanara in Senfgelb. Preis: ca. 40 Euro.
Schwarz und Weiß kombinieren

Der Klassiker unter den Farbkombinationen (so wie die Nudeln zu Italien gehören oder die Currywurst nach Berlin). Schwarz-Weiß funktioniert immer, allerdings hat es leider auch immer etwas steifes. Damit das Ambiente dann nicht zu erwachsen (reicht ja schon, dass wir erwachsen sind, da muss unser Zuhause nicht auch noch mitmachen) helfen Akzente in grellen farbenfrohen Farbtönen (wer will kann sich am Neon-Trend probieren - aber Achtung: ein Jugendzimmer muss es ja auch nicht werden).

Stilvolle Kombination: Weiß mit schwarzen Streifen. Bettwäsche von Zara Home. Preis: ab ca. 16 Euro

Kommentare

Beliebte Posts