Die große Stilkritik - X-Factor 2012 Finale (Live im Blog)

Dreizweieins: Finale! Wie schnell das diesmal ging... Ab 20:15 Uhr fiebern wir mit den drei Finalisten (mit manchen mehr, mit manchen weniger) um den Sieg von X-Factor 2012.
Kleiner Wermutstropfen ist natürlich, dass unser persönlicher Favorit Barne Heimbucher letzte Woche gehen musste. Deswegen setzen wir heute zur unserer Live-Stilkritik ein Barne-Gedächtnis-Basecap auf.

Unsere Stilkritik von letzter Woche hat anscheinend Aufmerksamkeit erregt und vielevieleviele Klicks bekommen. Wir bedanken uns dafür auch bei speziellen Lesern für spontane Verlinkungen (gut gemeinte und andere) :)  

In knapp einer Stunde geht's los, mit Herz, Hirn und Stilgefühl bloggt Delia im Turbotempo und Jule hält euch auf Twitter bei Laune. Enjoy!

Hier könnt ihr noch mal Teil 1Teil 2 und Teil 3 nachlesen. Natürlich sind wir auch auf Twitter fleißig dabei.

Die X Factor Jury 2012 (v.l.): Sandra Nasic, H.P. Baxxter, Sarah Connor und Moses Pelham (c) Foto: VOX/Det Kempke

Jochen eröffnet die Sendung - Gangnam Style
Jochen Schropp hatte wohl die Schnauze voll davon "nur" Moderator zu sein und wollte auch mal selbst zeigen, was er so kann. Im cremeweißen Anzug (Styling bei Rune abgeschaut???) mit Satinrevers und mit moosgrüner Schleife genießt er seine 5 Minuten Ruhm und legt ein Tänzchen hin.




Die Jury nimmt Platz
Sarah hat sich in der letzten Woche von der Göre zur Lady gewandelt und trägt eine schwarze, trägerlose Abendrobe mit gerafftem Rock. Sehr elegant... eigentlich. Aber Sarah wäre nicht Sarah, wenn sie nicht noch geschnürte Overnee-Stiefel und schwarze Lederarmstulpen tragen würde. Schade, so nah dran und doch vorbei. Moses bringt sein Glücksschweinchen mit, damit er nicht alleine Platz nehmen muss.

Björn Paulsen macht den Anfang
Borsti wird heute mit Mia auftreten - das finden wir ziemlich cool! Aber zunächst performt er seinen Magic-Moment-Song "Chicago" im Original von Clueso. Sandra findet übrigens Björn soll doch bitte kein Opfer mehr sein. Aha. Die war wohl schon zu lange auf Berlins Straßen unterwegs.
Go Björn! Wenn Barne schon gegen dich im Duell verloren hat, dann muss es sich heute wenigstens lohnen. Wir drücken die Daumen.
Das Outfit von Björn ist diesmal wirklich gelungen. Ein Kobaldblaues Sakko zum taupefarbenen Hit (echte Profi-Farbkombination). Das Bäuchlein steckt im weißen T-Shirt und dazu trägt er schlicht Jeans. Cool, aber trotzdem noch er selbst. Uns gefällts.
Sarah versaut leider ein bisschen den Auftritt mit einer leicht peinlichen Tanznummer, die man eher in einem Hip-Hop Club einer Londoner Vorstadt vermutet. Keiner von der coolen Sorte.




Sarah hat's versucht Mal kurz nebenbei: was baumelt da eigentlich an Sarahs Ohren? Oh je! Das muss beim Styling immer ungefähr so gehen, dass sie ein hübsches Teil anzieht und dann überlegt mit was sie sich noch behängen und bestücken kann, damit sie am Ende doch noch möglichst albern aussieht. Versteht uns nicht falsch, wir sind für modische Experimente, aber das ist sehr gewollt. 




Melissa Dragosta Din tei Heiduk
Und weiter geht es mit den It-Girls H.P. und Melissa von und zu Karaokebar. Sie wird uns heute mit "Bries isi" beglücken. Wir hoffen ja, dass die Anrufer inzwischen verstehen, dass ein Haarschnitt und ein paar fancy Hosen noch keine Persönlichkeit ausmachen.
Melissas Outfit wirkt wie ein Teenie der sich für das Weihnachtskonzert seines Schulchors rausgeputzt hat. Ist das tatsächlich ein Overall??? Die Hosen sind viel zu weit geschnitten und unvobenfalls an der falschen Stelle... ich glaube ja ihr Stylist mag sie einfach nicht. Was haben die sich nur dabei gedacht????

Am Eyeliner wurde etwas gespart, das muss man ihr zu Gute halten. Jetzt sieht sie wenigstens nicht mehr aus wie Tayler Momsens große Schwester. Vielleicht hat es ja was gebracht, dass Melissa unseren Blog gelesen hat, auch wenn es ihr nicht gefallen zu haben scheint ;) Wir bedanken uns noch mal für die Klicks an der Stelle.
Ach und die Armbänder sind ganz cool, die Kette ist übrigens von H&M, habe ich auch: in Gold.

Abgesehen davon war der Gesang sehr gut. Viel besser als die Dance-Nummern der letzten Shows. Wir rufen trotzdem lieber für Björn an. Sorry!



Ne-Yo 
Der Hut sitzt tief, die Weste hat er der Berliner Straßenreinigung geklaut. Neo hopst in gigantischen, weißen Hi-Top Sneakers über die Bühne und lässt sich sehr erotisch antanzen.  Um sicher zu gehen, dass man auch wirklich nicht weiß wo man hinschauen soll gibt es noch eine riesen Lightshow on Top. Woahhh! Die Moves sind echt der Wahnsinn. Wir hätten gerne Tanzunterricht bei Ne-Yo... obwohl... Sarah hat den echt nötiger.




Mrs. Greenbird
Unser schrulliges Lieblingsduo singt heute einen Song aus Grease. Wir sind gespannt! Die beiden sind einfach wirklich süß.
Die Kulisse sieht mal wieder aus, wie das Kinderland eines Möbelgeschäftes, aber irgendwie passt das auch. Sarah sieht sensationell und glücklich aus. Man gönnt den beiden diese Show einfach.  Der Look ist gewohnt eigentümlich. Zum schwarzen Maxirock trägt Sarah eine creme-farbene Bluse mit einem Print. Ob Schmetterling oder Vogel können wir nicht erkennen, aber es ist bestimmt was mit Flügeln. Ohrringe scheinen ihre Sammelleidenschaft zu sein. Diese sind lang und aus grünen Federn (grün, Federn, Vögel... wie symbolisch) Steffen trägt den passenden Hut zur burgunderroten Hose, ein dunkelblaues Jackett und ein Hemd mit einem etwas hässlichen 70er Jahre Tapeten Muster. Hatte er das schon mal an?

Die Jury ist heute mächtig auf Schmusekurs. Ob die alle zusammen vor der Sendung ein paar große Gläser Entspannungsrotwein gekippt haben?




Sandra Nasic
Endlich haben wir auch mal Zeit Sandra Nasic genauer anzusehen. Leider hat sie sich nicht selbst im Fernsehen gesehen, denn wir können nicht glauben, dass diese Masse an Augen-Make-Up wirklich so gewollt ist. Das geht gar nicht! Diese ganze Show scheint ein ernsthaftes Eyeliner Problem zu haben. Das Outfit mit der grauen Leoprinthose (die kann das tragen, Melissa!) und dem schwarz/weißen Top gefällt aber.

Mia & Björn Paulsen
Eine unserer Lieblingsband tritt gemeinsam mit Björn Paulsen auf. Wir finden das richtig cool. Sängerin Mieze im gewohnt exzentrischen Look. Irgendwas zwischen Vogelfrau, Voodopriesterin und Superheldin mit Knieschonern. 10 Punkte für die eigene Note.
Der Auftritt mit Björn ist wahnsinnig cool und ich möchte am Liebsten mittanzen (Sarah macht das übrigens... die Leute, die hinter ihr sitzen bedanken sich ;) ). Vielleicht sollten sie Björn auch in die Band aufnehmen! Das sieht aus, als würden sie das schon lange machen. Daumen hoch!
Björn hat sich übrigens umgezogen und trägt Ballonmütze zur Jacke mit Stehkragen und Jeans mit einer etwas zu hellen Waschung. Zum Glück hat er im Gegensatz zu Mieze aufs Popo-Zeigen verzichtet und wir sind sehr dankbar.





Alanis Morisette  
Alanis hatten wir zugegeben nicht mehr so auf dem Schirm, aber sie passt perfekt zu Mrs. Greenbird. Im Moment können wir aber eigentlich NUR auf diese Gitarre starren. Glitzer! Unsere innere Tussi jauchzt vor Entzücken. Es glitzert, und es macht Musik! Aus den Augenwinkeln fällt uns außerdem auf, dass Mimik-mäßig nicht so viel los ist bei der Guten. Sie hat also Botox entdeckt. Aber sie Glitzert. das ist eigentlich alles was zählt. Alanis hat sich außerdem Sarah Connors Leggings von letzter Woche ausgeliehen und zeigt wie es geht: Man trägt zu so engen Hosen etwas Längeres! Hinsehen, Sarah!
Aber wo waren die Vögelchen? Wir dachten sie treten gemeinsam auf?!


Ne-Yo & Heiduk performen Closer
Der Megastar hat natürlich einen Outfitchange hingelegt. Er trägt ein knopfloses Jackett mit golden abgenähtem Jakett zum gleichen Mafia-Hut wie zuvor. Melissa macht einen auf Partnerlook und hat sicherheitshalber noch Gettho-Kreolen angelegt. Für die Credibility. Passend zum goldenen Revers ein goldener Streifen an der Hose. Bisher das erträglichste Outfit von ihr. 
Neben Ne-Yo wird allerdings auch noch mal deutlich, dass dieses Mädchen kein Starpotential hat. Ihre unbeholfenen Bewegungen tuen einem fast weh und man mag auch ein bisschen Mitleid haben. Neben dem R'n'B Star verblasst sie total. Kein Vergleich dazu, wie Björn mit Mia die Bühne gerockt hat.




Alanis Morisette & Mrs. Greenbird
Für Sarah wird ein echter Traum Wirklichkeit, wenn sie gleich mit Steffen und Alanis performen darf. Alanis trägt jetzt einen roten Blazer mit Spitzentop und versucht ganz verzweifelt mit ihrem eingefrorenen Gesicht etwas rüberzubringen. Das amüsiert uns ziemlich. Sarah hat wieder diesen süßen kleinen Melonenhut angezogen und trägt Highwaist-Maxirock mit breitem Taillengürtel und einem Hipstershirt. Ihre Botschaft des Abends "what is a nice girl like me doing in a place like this?". Naja wenns denn sein muss.  Steffen sieht ein bisschen aus wie der Mad Hatter aus Alice im Wunderland im weißen Anzug mit Zylinder und schwarze Schnürstiefeln. Die Jacke hat die "3 Nummern zu klein" Optik.
Kurz: da passt gar nichts zusammen und deswegen passt es.





Vorentscheidung
Wir möchten gerne ein Finale zwischen Mrs. Greenbird und Björn! Wer hat noch Chancen zu gewinnen? Wenn es nach uns ginge müsste Melissa jetzt auf einen Zuschauerplatz im Publikum. Aber nach uns geht es leider nicht. Was ist bloß mit diesen Leuten los??? Björn hat einen Wahnsinnsauftritt mit Mia hingelegt und wir hätten so gerne seine Single gehört!
Jetzt müssen Mrs. Greenbird das Ding machen! Leute ruft für die beiden an. Das kann doch nicht wahr sein.




Melissa Heiduk
Wie auch immer sie es in die letzte Runde schaffen konnte... jetzt sing sie auch noch die Scorpions. Bei der ganzen X-Factor Geschichte von Melissa passt einfach nichts zusammen, aber nicht auf eine gute Art und Weise wie bei Mrs. Greenbird, sondern auf eine verwirrte und nichtssagende Art und Weise.
Anscheinend hat sie verstanden, dass schwarz (meistens, siehe oben) vorteilhaft ist und so ist auch ihr letztes Outfit schwarz.
Send me an Angel wurde von H.P. kurzerhand zur Dance-Nummer gemacht, was ein bisschen grausam ist.... und im Hintergrund machen Tänzer mit überdimensionalen H.P. Masken wicked-Moves. Häh? Soll man das ernst nehmen??? Das geht echt gar nicht.
Melissa trägt übrigens schwarze Lederhosen und eine Lerderjacke mit Nieten und Fransen. Zugegeben, das ist eine Verbesserung, aber wir sind leider viel zu geschockt von dieser ganzen Performance um näher darauf einzugehen.
Wir denken, H.P. lag scheinbar auf Ibiza zu lange in der Sonne.

Die Jury ist vielleicht auf Kuschelkurs, aber wir lassen uns nicht anstecken. Was uns nicht gefällt, gefällt uns nicht.



Mrs. Greenbird mit Eigenkomposition zum Sieg
Wir sind jetzt mehr denn je Mrs. Greenbird Fans. Wir finden so viel Originalität muss belohnt werden und dass Eigenkompositionen einen Anruf mehr verdienen als verhunzte Dance-Versionen von Rocksongs. Außerdem sind Sarah und Steffen so sympathisch, dass man sie einfach unterstützen muss.
Die beiden haben sich richtig schick gemacht für ihre finale Performance. Sarah trägt die gigantischste Federweste, die wir je gesehen haben uns sieht aus wie ein explodiertes Küken. Dazu passenderweise die gigantischsten Ohrringe der Geschichte von X-Factor. Das weiße Maxikleid wäre ohne die Weste sicher etwas hübscher gewesen, aber irgendwie gehören solche Fauxpas inzwischen dazu. Steffen trägt ein schwarzes Pailettenjackett zum Glitzerhut. Auf ein aufwendiges Set wurde diesmal verzichtet, was ganz gut ist, weil so der Song viel besser wirken kann. Wir schunkeln verträumt mit. Sehr schöne Nummer, die man sich in der Weihnachtszeit gut im Radio vorstellen kann.




Moses Paelham, Xavier Naidoo und Barne Heimbucher rocken die Bühne
Darauf haben wir eigentlich den ganzen Abend gewartet! Barne singt im Background, Moses rappt als ob es kein Morgen gibt und Xavier sing den Chorus. Eine emotionsgeladene Performance. Xavier sieht  wie immer etwas seltsam aus, wie ein Hollywoodstar der inkognito zum Bäcker geht und Moses scheint sich in seinen Jogginghosen auch ganz wohl zu fühlen, aber die Leidenschaft, die man da auf der Bühne sieht man diese Defizite wieder wett.
Das Publikum im Saal scheint das genau so zu sehen und fordert lautstark eine Zugabe. Wir hätten allerdings schon gerne mehr von Barne gesehen... finden es aber schön, dass er es doch noch zum Finale auf die Bühne geschafft hat. Unter welcher Nummer können wir jetzt für Team Moses anrufen? ;) 




Over and Out: Wer hat denn nun den X-Factor?
Die letzten Sekunden laufen und wir rufen noch mal schnell für Mrs. Greenbird an.

Hatte Sandra schon von Anfang an eine Jogginghose an? Wir nehmen oben gesagtes zurück!

uuund... OH YES! Es gibt noch Hoffnung für die Gesellschaft in diesem Land. Am Ende hat Authentizität doch gesiegt. Wir gönnen Sarah&Steffen den Sieg und gratulieren herzlich!
Was für eine Staffel... kurz und knackig.

Steffen setzt am Ende noch mal schnell die Barne-Gedächtniskappe auf. Chapeau! Das nehmen wir außerdem zum Anlass ganz liebe Grüße an unseren neuen Lieblingsleser zu senden!

Wir sind echt ganz geplättet von diesen wahnsinnigen Klickzahlen der letzten Wochen und hoffen, dass ihr auch in Zukunft bei uns reinschaut. Ihr könnt uns außerdem auf facebook und Twitter folgen. 

(c) Foto: VOX/Ralf Jürgens


Kommentare

  1. Bin ganz eurer Meinung!

    AntwortenLöschen
  2. Echt guter blog... ich lach mich schlapp! Sprecht mir aus der seele!
    Kann mir nicht vorstellen das es echt melissas musik ist! Abet sie muss es ja wissen... :D ich finds absolut nicht passend...

    Und ich warte noch auf barnes auftritt... ♡

    Grüsse aus zürich...

    AntwortenLöschen
  3. 1 A Blog :D
    Endlich jemand, der das genauso sieht wie ich! Daumen hoch!!!

    Warte auch schon gespannt auf Barnes Auftritt.

    AntwortenLöschen
  4. perfekter blog! muss echt immer lachen darüber wie treffend es ist.
    barnes auftritt ist ja eher sehr knapp ausgefallen haha das hätte man ja auch nicht ankündigen müssen, wenn man ihn zusammengerechnet vlt 5 sekunden sehen kann^^

    AntwortenLöschen
  5. Doch noch ein verträglicher Ausgang.

    AntwortenLöschen
  6. Eigentlich ist Melissa eine sehr talentierte Sängerin...wenn man sie nicht in alberne Klamotten reingewurstet, mit Schminke zugekleistert und sie dann irgendwelche Rummsbumms-Remixe aus der Scooter-Schmiede hätte singen lassen. So ist sie zur kompletten Staffage verkommen.
    Mich hätte interessiert, wie sie sich entwickelt hätte, wenn man ihr das alles nicht übergestülpt hätte..oder hat sie es sich überstülpen lassen? Also verdienter Sieg für pure, authentische Musiker und sympathische Menschen, die sich offensichtlich nicht haben verbiegen lassen. Ich gönne es Mrs Greenbird und hoffe, dass sie in diesem schnelllebigen und oberflächlichen Geschäft sie selbst bleibe und erfolgreich sein können.

    AntwortenLöschen
  7. super der blog wie letztes mal auch schon :) und ich will unbedingt das "hipstershirt" :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts