Die große Stilkritik - X-Factor 2012 Liveshow Nr.1 (Live im Blog)

Endlich ist es wieder so weit! Die neue X-Factor Staffel geht in die Live-Show Phase und auch diesmal sind die Stilpropheten wieder am Start und bloggen und twittern live für euch. Kein modischer Fehltritt bleibt unkommentiert, kein schiefer Ton entgeht uns. Fiebert mit uns mit, kommentiert und tweetet fleißig! Ab heute haben wir wieder jeden Sonntag 20.15 Uhr ein Date.

Wie es geht? Einfach regelmäßig aktualisieren, denn wir werden unter diesem Post live zur Sendung mit-bloggen.
Es verspricht richtig spannend zu werden, denn diesmal müssen pro Liveshow 4 Teilnehmer nach Hause gehen. Die Entscheidung liegt allein bei den Zuschauern... was wir sehr schade finden: es wird diesmal nur 4 Liveshows geben....

Moses Pelham (2.v.l.) setzt aus der Kategorie der Sänger 16 bis 24 Jahre auf: Barne Heimbucher (20, l.) 
aus Mannheim, Richard Geldner (24, r.) aus Koblenz und Andrew Steven Fischer (21) aus Hechingen.

(c) Foto: VOX/Sebastian Schmidt

Und los geht'sJochen Schropp hatte noch den Anzug von letzter Staffel im Schrank, bei XFactor 
wird nicht nur an der Anzahl der Liveshows gespart. Die Fliege hatte er auch 
noch von Karneval. Ein bisschen groß und ein bisschen rosa ist sie. Wir müssen 
dauernd hinstarren!

Auftritt der Jury, in dieser Staffel ohne wichtiges Jurypult, dafür mit einem 

Juror mehr. Sarah Connor ls alter Hase hat neben Techno-Oldie H.P. Baxxter auch 
Moses Pelham, die coole Sau, ins Boot geholt und um die Quotenblondheit kümmert 
sich jetzt Sandra Nasic.

Wir vermuten, dass Sarah ihre Haarfarbe geändert hat, weil sie nicht mit H.P. 

verwechselt werden wollte... Der kümmert sich auch um das Glitzer, da Sarah jetzt 
in Berlin lebt und seit dem zeigen muss wie lässig sie ist. Sie gefällt uns aber auch 
in Pumphose, Glitzerfransentop und Stiefeletten (von 1992 aber not in a good way...) 
schon besser als als Presswurst mit Nippelalarm im Trägerlosen Kleid (siehe letzte Staffel!). Sandra sieht hübsch aus, aber nicht wirklich so Rock'n'Roll wie wir uns das vorgestellt haben.

Ist H.P. im Glitzerrevers-Jackett eigentlich albern oder authentisch? Wir müssen 

noch mal nachdenken. Jedenfalls ist es schon ein bisschen süß, wie die Jury 
sich im Funkel-Einheitsoutfit zeigt. Moses in Schlabberpulli, American-Dad Jeans 
uns Sportschuhen ignorieren wir einfach dezent.




Den Anfang macht die Kategorie Männer (alt) von X-Factor Omi Sarah.

Willy schreit "(with a little )Help (from my friends)!"
Wie es sich für ein Mitglied der Army gehört trägt Willy Combat Boots... naja okay 
Timberland Herbstschuhe zum Jeans on Jeans Look, Die Jeans steckt natürlich in den 
Schuhen und das Hemd ist offen, sodass man das weiße T-Shirt und - OH - die Army-Marke 
sehen kann. Wow. So sieht das aus wenn einem Stylisten die Phantasie durchgegangen ist. 
Und als ob es nicht mehr kitschiger werden kann begleitet ihn bei einer Soul-Interpretation 
des Betles Hits "With a little Help from my friends" (finde den Fehler!) ein kleiner 
Gospel-Chor und Sarahs Lipsinging. Hm. Warum??? Weiß der Gute überhaupt 
was mit ihm passiert?

Und als ob das (trotz Beatles) nicht genug Klischee wäre, widmet er den Song 
noch den Opfern des jüngsten Hurricans und macht Liegestützen auf der Bühne. 
Sarah musste dann noch schnell erwähnen, dass sie die Background Vocals 
eingesungen hat. Die Gute hat echt Aufmerksamkeits-Issues.



Colin Rich - der kleine Rockstar
Colin ist irgendwie so wie Rufus reloaded. Nur eben mit lila Haaren. Oder ist das eher rot? 
Jedenfalls scheint der Stylist von Team Sarah ein Fan von All-Over-Looks zu sein, wo gerade noch Jeans war ist jetzt Leder. Bikerboots, Lederhosen und eine Lederjacke zum weit ausgeschnittenen Shirt. 
Im Prinzip aber ein ganz guter Look für Colin. Er ist ja  eher von der sensiblen Sorte und 
kann ein bisschen Rockstar-Appeal gebrauchen, wie wir finden. 
Aber... sind das Pailetten auf seinem Shirt? GLITZERPAILETTEN? Irgendwas schimmert 
da auf jeden Fall und versaut den Look. Sorry!
Das Gesinge war allerdings schon ganz gut.



Björn Paulsen
Das Nordlich passt nicht so ganz zu Sarahs American Boys, aber wir finden ihn dafür 
umso sympathischer. Er sieht ein bisschen aus als hätte er sich verlaufen, wie er so 
schüchtern ins Scheinwerferlicht blinzelt. Das Styling sieht aus wie immer bei ihm. 
Lässiger Hut, verknautschte Lederjacke, das graue Shirt ein bisschen zu eng, Jeans, 
Sneaker. Das nennen wir natürlich, wenn auch nicht sehr Bühnenwirksam. 
Die Prozentpunkte um die sich der Stylist bei den "Boys" zu viel ausgetobt hat, 
hätte er zumindest zu einem Teil in Björn investieren können. 
Kleine Frage am Rande: wieso steht auf Björns Fanshirts "Borsti Rockt"? Ist das 
Nordfrisischer Humor?

Der Song war jedenfalls super, auch wenn die arme Sarah nicht mitsingen konnte 
(deutsche Musik ist nicht so ihr Metier, da ist sie nicht so crazy in love mit) . 
Das tut uns schon ein bisschen Leid. 

Und mal so am Rande... wer hat Sandra eigentlich wie eine Drag-Queen 
geschminkt (H.P. warst du das?) Gerade erst aufgefallen... Oh je!



Entscheidung Nummer 1 - welcher von Sarah's Boys fliegt?
Erst sind wir total geschockt. Statt einem seriösen Notar bringt ein Umschlaggirl 
im grünen Glitzerbitchykleid den Umschlag und Willy glotzt ihr auf den spärlich 
bedeckten Po. Gut, dass Sarah die alte Moralqueen ihm die Augen zuhält. 
So war es auch viel unauffälliger für seine Frau. Hihi. Kleines Witzchen am Rande. 
Willy ist jedenfalls eine Runde weiter.

Genau wie Björn Paulsen. American Boys sind down to one und ich glaube dass 
Colin heute nacht noch viele Tränchen in sein Kopfkissen weinen wird. All das Leder 
und all das Botox haben einfach nichts gebracht.

Weiter gehts mit H.P. Baxxters Hasen - Lisa Aberer
Ösi-Hase Lisa macht den Anfang. Wir haben noch nicht ganz raus ob wie sie mögen 
oder nicht. Irgendwo zwischen affektiert und cool bewegt sie sich auf einem schmalen 
Grad. Allerdings hat sie bisher einen ganz coolen Style gezeigt, wir verzeigen ihr auf 
den ein oder anderen Griff in die Hipster-Kiste. Sie ist ja noch jung. und vom Dorf.

Woooow... was ist mit ihren Haaren passiert? Puuuuf hats gemacht! Aber das Outfit ist 
auf en ersten Blick ein Get The Look wert. Highwaist-Ledershorts mit Nieten zur 
transparenten schwarzen Bluse - ebenfalls Nietenbesetzt und braune Schnürstiefletten 
mit Megaplateau. Das Make-Up (liebe Mädchen) zeigt übrigens warum ein natürlicher 
Look nicht immer schmeichelhaft ist (im vorher-nacher-Vergleich). 

Nur... was sollen all diese halbnackten Hipster mit ihren Mützen auf dem Boden? 
Werwölfe nennt sie Jochen und das voller Neid, wie wir zu hören glauben.



Angelina Jolie Klementine Hendrichs
Klementine mimt nach Rampensau Lisa den sexy Hasen. damit das gut rüberkommt 
hat sie auch gleich mal riesige Gettho-Ohhringe bekommen. Das Kleid ist schwarz und 
kurz, die Augen Smokey, der BH Push-Up und die Heels sind High und Nietenbesetzt. 
Ein Outfit, bei dem man nicht viel falsch machen kann und das sich bestens eignet um in 
jeder beliebigen Bar Gratisdrinks abzustauben. Diese Ohhringe??? Leute, was habt ihr 
euch dabei gedacht?
Warum müssen eigentlich die Sender immer so angebracht sein, dass die Mädels wie 
Quasimodo aussehen? Haben die von Vox keine erotischeren Sender???

Sarah nutzt noch schnell die Zeit um Klementine ein bisschen bloßzustellen und 
plaudert aus dem Nähkästchen. Die Nahaufnahme auf Klementine zeigt passend dazu 
einen Todesblick.



Melissa Heiduk
Bei Melissa wurde natürlich kräftig umgestylt. Schließlich kann sie nicht im Jogginganzug 
auf die Bühne. Man erkennt sie kaum wieder. Jede Menge Eyeliner und Haarspray machen 
es möglich. Und Glitzer und Leo-Muster und Leder und noch mehr Leder (in rot).  
Hands up in the Air hat sie sich auch schon von HP abgeguckt. Ja genau, ihr versteht 
schon richtig: Eyeliner, Haarspray, Leder und Glitzer... woher kennen wir das? Ich habe 
langsam das Gefühl, dass bei dieser Kategorie H.P. persönlich Hand angelegt hat. Wenn 
Melissa weiterkommt und nächsten Sonntag blonde Stiftelhaare hat, dann haben wir 
Gewissheit.
Der Gesang ist mir jetzt gar nicht so richtig aufgefallen, weil ich schon mit dem schauen 
vollkommen überfordert war. 



Entscheidung Nummer 2
Oh nein! Lisa, unser Lichtblick am X-Factor-Styling-Himmel geht nach Hause! Warum? 
Ach ja... mit Melissa hat man Mitleid und Klementine war sexy. Schade, wir waren 
neugierig wie Lisa sich entwickelt.

Endlich! Moses Jungs sind an der Reihe - Andrew Steven Fischer
Andrew ist das kleine Emotionsbällchen in der Gruppe bringt auch gleich noch eine 
medienwirksame Story mit. Wie Praktisch. Aber abgesehen davon hat er wirklich eine 
schöne Stimme. Mal sehen wie er sich live anstellt.
Andrew singt Still von Jupiter Jones uns spielt selbst Gitarre. Verdammt, damit hat er 
uns schon! Wir haben immer noch etwas übrig für Jungs mit Instrument.
Das lässige Sakko ist aus grauem Jersey und Cremefarben abgenäht und lässt ihn leider 
aussehen wie ein schmächtiger Schuljunge. Das geht definitiv noch besser. Die graue  
enge Chino und die weißen Turnschuhe dazu sind dabei auch nicht so förderlich. 
Liebe Vox-Stylisten, fällt euch da wirklich nicht mehr ein?
Die Performance war aber gut.



Alle lieben Barne Heimbucher
Und mit alle meinen wir uns. Wie süß ist der denn bitte? Wenn wir noch Teenies wären 
würden wir ein Barne-Schild basteln und kreischend vor dem Studio stehen.
Das Styling ist auf den Punkt. Die obligatorische Mütze (falschrum), Jeanshemd, Slimtie 
und Skinnyjeans. 
Barne hat außerdem auch ein paar Tanzschritte gelernt und an seinem Gesichtsausdruck 
gearbeitet. 
Nur die Tänzer im Hintergrund verstehen wir nicht so ganz. Das war sicher nicht seine Idee... Moses zeigt Sarah auch mal schnell wie man als Juror mitgeht, aber sich dabei nicht blamiert und wie eine 
übereifrige Eiskunstlaufmutter aufführt.



Richard Geldner
Was Richard der Chicken-Checker in der Show verloren hat fragen wir uns allerdings schon. 
Der Typ ist einfach ein einziges No-Go! Wie kann man innerhalb von einer Minute vom 
Hühnereiersuchen und Erfahrungen im Leben, die einen geprägt haben reden?
Sorry Richard, aber du gehst gar nicht! Für uns das Pendant zum langweiligen Martin aus 
der letzten Staffel.
Okay... die Frisur haben sie noch mal hingekriegt, aber sein Arm hängt nach wie vor wie 
bei einer Schaufensterpuppe runter. Hat der Gute sich nicht im Fernsehen gesehen? 
Oder hat er zu viel Zeit mit der Studie von Mimik/Gestik/Körperhaltug im Musikantenstadl 
verbracht?
Lederjacke, Jeans, weißes T-Shirt, Sneaker... Modevorbild Moses, nur dass der es 
bereits zu was gebracht hat.  Also Richard... wenn du in dieser Kategorie nicht nach 
Hause gehst, dann verstehen wir die Welt nicht mehr.
Entscheidung Nummer 3 
Okay es ist soweit. Wir verstehen die Welt nicht mehr! Lassen sich die ganzen 
kleinen Mädels so von einer neuen Frisur blenden? Männer haben es so einfach im Leben!
Wir wollten doch Andrew und Barne sehen... Aber wenigstens ist Barne weiter. 
In der nächsten Show kickt Barne Richard sowas von raus!

Josephine läuten die letzte Runde ein
Wir sind gespannt auf die Band mit dem Sänger mit dem irren Blick und dem Zahnarzt. 
Wahnsinn, wie jung diese Jungs eigentlich noch sind. Sie performen Leuchtturm von Nena. 
Ein toller Song.
Stylingtechnisch gibts nicht viel zu sagen. Der Sänger Viktor sieht aus als hätte er schon 
seinen Schlafanzug an. Irgendwie alles Kraut und Rüben und das beste Outfit hat der 
Schlagzeuger mit Jeanshemd, Lederjacke und schlammfarbenen Chinos. Fällt aber 
nicht so auf.  Über ihre Gesamterscheinung als Band hätten sie sich wirklich mal ein 
oder zwei Gedanken mehr machen können. Das gehört doch dazu, oder?
Die Interpretation des Songs war cool, aber ihre eigenen Songs sind wirklich besser!



Mrs Greenbird
Die beiden Vögel sind ja schon witzig. Ein bisschen wie Beauty und Beast. Sie ist 
zuckersüß und er irgendwie seltsam. Aber der Armish People Bart ist ab! Sehr gute 
Entscheidung.
Die Outfits sind authentisch im leichten Retro-Charme, wie man es bisher von den 
beiden kannte. Sie mit Melone zum bodenlangen weißen Spitzenkleid könnte sich auch 
auf dem Weg zu ihrer Hochzeit ins Studio verirrt haben.  Ein paar höhere Schuhe 
hätten ihrer Silhouette ganz gut getan, aber Daumen hoch für die Treue zum eigenen Stil. 
Er trägt einen rotbraunen Dreiteiler, sehr schick und passend zum 
(nicht mehr ganz so ungepflegten) Bart und den Zottelhaaren. 
Hey Ho, Let's go, Mrs Greenbird!



Rune - Zahnarzthelfer Reloaded
So Josephine, schaut mal hin! Ob weiß jetzt die coolste Farbe für eine Band die keine 
Boygroup ist, darüber kann man streiten, aber immerhin haben sie sich Gedanken gemacht. 
Und hier haben die Stylisten auch mal ganze Arbeit geleitet und dafür gesorgt, dass die 
Jungens nicht mehr wie Arzthelfer aussehen. Danke!
Nur das Reden sollte man dem ein oder anderen Bandmitglied 
lieber verbieten.... puh! Interviewschulung bitte!
Die weißen Bikerjacken mit den Nieten kommen echt ganz gut, vor allem mit all der 
weißen Beleuchtung und den Podesten auf der Bühne. Sie überraschen mit 
We found love von Rihanna und energiegeladener Bühnenperformance. 
Musikalisch ist das ganze vielleicht nicht ganz unser Ding, aber Rune hat definitiv was.



Die letzte Entscheidung für heute
Josephine hätten mal lieber in Bandlederjacken investieren sollen, vielleicht hätte es dann 
für sie geklappt, aber so sind sie leider rausgewählt worden. Performance ist eben alles.

Am Ende gibts noch mal großes Gruppenkuscheln und dann wars das auch schon wieder.
Mit diesen ganzen Entscheidungen ist die Show richtig langwierig geworden... aber es hat 
Spaß gemacht live mit euch zu bloggen und zu twittern!
Danke fürs vielfache klicken.  Bis nächste Woche!

Fotos: VOX/Ralf Jürgens


Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts