SS 2012: Jeremy Scott für Longchamp

Eins muss ich vorne weg klarstellen: Ich denke nicht, dass diese kleinen Longchamp-Täschchen eine adäquate Begleitung für den Abend sind. Nicht ins Restaurant, nicht in die Bar und schon gar nicht in den Club. Bitte lasst das bleiben! Generell bin ich von den kleinen Longchamp Taschen kein Fan. ABER! Aber die großen Taschen sind genial! Vor allem als Reisebegleiter. Leicht, geräumig und unempfindlich. Vor allem die Version mit dem langen Henkel ist super.

Als ich die Bilder für die kommende Kooperation von Designer Jeremy Scott und Longchamp gesehen habe, war es gleich um mich geschehen. Ich liebe das Postkartenmotiv und habe sofort Lust damit in den Sommerurlaub zu fahren oder an den Strand zu gehen. Das Thema: Der Designer schickt eine Postkarte von seinem Traumurlaubsziel. Bei genauem Hinsehen sieht man, dass Jeremy Scott sich kurzerhand selbst zur Briefmarke gemacht hat. Seit erstem Januar gibt es die Taschen in allen Longchamp Geschäften.

Jeremy Scott, der als sehr unkonventioneller Designer gilt hat auch schon mit Adidas kooperiert. Seinen Abschluss hat er am legendären Pratt Institute in Brooklyn, New York, gemacht und schon mit 21 sein eigenes Label gegründet.






Kommentare

  1. Wie Ihr schon sagt als Reisebegleiter sicher eine ganz gute Wahl, da halt viel reinpasst, aber Design ist trotzdem grenzwertig. Müsste ich echt jemanden sehen, zu dessen outfit das pass, ohne dass du aussiehst wie Trottel Paula auf der Essener Kirmes.

    AntwortenLöschen
  2. Ich stell mir dazu sowas wie Jeans und einen Kakifarbenen Parka vor... :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts