Labelwatch: SS12 Kollektion von Tribeca New York

Seit einigen Wochen landen in unserem Postfach die Bilder der kommenden Frühjahr/Sommer 2012 Kollektionen. Je mehr es regnet, desto besser gefallen die uns... Eine Aussicht auf gutes Wetter, zarte Farben und leichte Materialien kommt von Tribeca New York. Der Name kommt vom gleichnamigen Stadtviertel, durch dessen pulsierendes Leben die Designs inspiriert sind. Der Wechsel der dort zwischen Künstlern, Geschäftsleuten und Privatleuten herrscht soll sich in der lässigen und urbanen Mode widerspiegeln. Nach eignen Worten des Labels: Für Menschen, die nicht mehr ständig nach dem nächsten Besten suchen, sondern sich selbst gefunden haben. Hört sich doch gut an, oder? Sieht auch gut aus!
Und weil Tribea hochwertige japanische und italienische Denims aus eigenen Produktionsstätten verwendet fühlt es sich auch gut an.
Hier die Highlights der Kollektion:
Jeanshemd mit Schleife. Derb war gestern.


Lässig geschnittene Jeans mit breitem Bund und heller Waschung. Perfekt für den Frühling.

Schmutzig-Graue Röhre. Wenn das nicht urban ist... 


Lässiges ärmelloses Hemd aus Denim. Ich sehe eine weiße oder altrosa Röhre dazu... Herrlich.

Batik kommt immer wieder... 

Klassisches Jeanshemd mit witzigen Details (fehlende Tasche, Blümchen-Muster im Kragen

Mal was Anderes

Auf links gedreht. Wirklich ein sehr cooles Modell.

Dieser Schnitt wird uns auch dieses Frühjahr wieder begleiten. Perfekt zu Wedges.

Ich weiß noch nicht so recht, was ich von der Schnürung halte, aber die Farbe  und die Bundfalten sind toll.

Kommentare

  1. Die Marke kannte ich gar nicht! Cooler Tipp! Danke!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts