"Da wenn Man ihn braucht" Kragen

Auf den Laufstegen der großen Designer wie z.B. Marc Jacobs haben wir die Krägen  schon letztes Jahr gesehen, aber spätestens jetzt möchte jeder einen im Schrank haben. Das Beste an diesem Trend ist, dass der Kragen nur ein Accessoir ist, das wir schnell wieder los werden, wenn wir es nicht mehr mögen. Anfangs fand ich vor allem die runden Claudine-Krägen viel zu mädchenhaft, aber inzwischen habe ich mich damit angefreundet. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich dran gewöhnt habe, oder auch daran, dass es inzwischen so viele coole Versionen vom Kragen zum Umhängen gibt. Da ist doch wirklich für jeden Geschmack etwas dabei, oder was meint ihr?
Da wenn Man ihn braucht Collar


















Mit Perlen und Schleifchen von Miss Selfridge . Das Gute: man kann die Länge anpassen! wenn ein Stück Haut zwischen Kragen und Shirt rausschaut ist das nämlich irgendwie doof und erinnert an Playboy Bunnies

Den Kragen von oben gibt es auch Schwarz/Gold gestreift. Finde ich persönlich etwas cooler.

Irgendwo zwischen süß und sexy ist dieses Exemplar mit Spitze und goldenem Herzchen von Modcloth.com

Spitz und mit vielen goldenen Pailletten. Der Kragen von Asos ist perfekt für die Festtage.

Noch Kragen oder schon Halskette? Danjio Jewellery beglückt und mit dem "Ritterrüstungskragen". Hat was, wenn ihr mich fragt.

Mit Perlen und Steinen bringt dieser Kragen Glamour zum schwarzen, schlichten Kleid.
Bei River Island wird man ebenfalls fündig und ebenfalls wurde nicht an Glitzer gespart.

Eher etwas für den Alltag ist der Lederkragen in Mash von Asos.

Ach ja, der goldene Kragen mit den Nieten oben links ist mein kleiner Anfall des Wahnsinns. Er ist von Louis Vuitton und wahrscheinlich unbezahlbar. Aber ich wollte ihn euch nicht vorenthalten.

Kommentare

Beliebte Posts