Versace for H&M - Willkommen in der Vorstadt des guten Geschmacks

Am 17. November ist es wieder soweit. H&M bringt seine neuste und wie immer limitierte Kollektion in Kooperation mit einem Luxus-Designerlaben auf den Markt. Diesmal hat Donatella Versace sich die Ehre gegeben. Gleich mal vorne weg möchte ich sagen, dass ich die ... For H&M Kollektionen meisten toll finde. Auch ich habe mich schon bei eisiger Kälte um 8 Uhr morgens vor eine H&M Filiale gestellt und im erbitterten Nahkampf mit anderen Fashionistas das ein oder andere Teil ergattert. Weil das aber viel Nerven kostet, entscheide ich jetzt vorher ob es sich lohnt, oder nicht. Wenn ihr auf "weiterlesen" klickt präsentiere ich euch die schönsten und auch schrägsten Teile der Kollektion und somit Gründe dafür und dagegen am 17. November vor einer Filiale zu kampieren.

Mix it up - Versace H&M


Auf der Collage oben seht ihr meine persönlichen Favoriten.Vor allem das schwarze Kleid oben links und die Lederjacke mit den goldenen Nieten. Versace ist ja generell ein Label das polarisiert. Viele lieben es, viele können damit gar nichts anfangen. Ich persönlich liebe die Abendkleider von Versace, aber hier ist es oft so, dass das Material ausschlaggebend ist. So wird es auch bei der Kollektion sein, deswegen frage ich mich, wie letztendlich zu dem Preis das Material und die Verarbeitung "live" aussehen. Bei den Designs ist das einfach das Zünglein an der Wage zwischen "cool" und "billig"und der Grad ist hier leider schmal.
Versace hat hier viel auf die aktuelle Trendfarbe Gelb gesetzt und auch die Kombination von Schwarz und Gold trifft den Zeitgeschmack. Die auffälligen Muster, die ebenfalls bezeichnend für das Label sind, lassen sich genauso wieder finden wie die typischen Schnitte (Asymmetrie)  und Details (Ketten). Eins ist klar: So günstig werdet ihr nie wieder an ein Teil von Versace kommen.

H&M Versace Accessoires




Wer sich nicht sicher ist, aber trotzdem gerne ein Stück der Kollelktion möchte, der liegt mit einem der Accessoires sicher richtig. Erfahrungsgemäß bleiben die auch erstmal liegen und man muss sich nicht dafür anstellen. Vor allem die Tücher gefallen mir. Sie sind im Winter immer ein Farbklecks und kommen sicher nicht so schnell aus der Mode. Geht es nur mir so, oder kommt euch das grün/türkise Muster auch so bekannt vor? Jennifer Lopez? Das Skandalkleid? Es scheint, als wäre hier etwas Recycling betrieben worden. Das Muster findet sich auch unten in der Jacke und Leggins wieder. Ansonsten haben wir bei den Accessoires alles, was wir diesen Herbst/Winter brauchen. Statementringe, Schwarz/Gold, Nieten, Rot... Mein Rat also nochmal: Zugreifen!!!
Interessant ist übrigens, dass es auch Homestyle Accessoires gibt (oben links im Bild).
&M & Versace

Nun wird es leider noch mal kurz gruselig. Ein Teil der Kollektion bewegt sich irgendwo zwischen einem schlechten Scherz aus den 80er Jahren und Zirkus. Wir wissen, dass diese Muster zu Versace gehören, aber das ist ein Overkill! Knallbunt und eigenwillige Schnitte.... Hand hoch bitte, wer darin gut auszusehen glaubt. Man hat sich zwar große Mühe gegeben auch diesen Teil der Kollektion auf den Kampagnenfotos in Szene zu setzen, aber ich denke, dass das meiste davon kaum tragbar ist. Vor allem nicht hier und vor allem nicht im Herbst/Winter. In Malibu Beach vielleicht oder in Ibiza im Sommer... Ich weiß auch nicht genau, was sie sich dabei gedacht haben. Aber entscheidet selbst! Für die pink/goldenen Taschen mit den kleinen Palmenanhängern gibt es sicher ein Publikum, viel Geschmack hat das aber meiner Meinung nach nicht.

Mein Fazit: Ein paar Teile können sich lohnen, aber man muss erstmal die toll inszenierten Kampagnenfotos, das Supermodel und die eventuelen Defizite in Material und Verarbeitung wegrechnen. Andere Teile würde ich nicht einmal im Dunkeln anziehen. Für die Accessoires werde ich eventuell mal eine Runde durch den Laden drehen, aber ganz entspannt am Nachmittag.... wie sieht es mit euch aus?

mehr Infos und die ganze Kollektion gibt es HIER

Kommentare

  1. also das schwarze kleid und die lederjacke wären auch meine favoriten. zu so einem hübschen tüchlein würde ich auch nicht nein sagen...finde sogar die taschen kitschig süß. aber aus dem alter bin ich ja leider raus ;)))

    AntwortenLöschen
  2. Daniela Katzenberger würde die Tasche auch gefallen... ;) Bei der Lederjacke sind wir uns noch nicht sicher wie das Leder in Natura aussieht, aber der Style ist top :)

    AntwortenLöschen
  3. Also die einzigen Teile aus der (Männer-) Kollektion, die mir gefallen haben, waren gleichzeitig auch die schlichtesten:
    Ein schwarzer Anzug und ein schwarzes Hemd mit goldenen Ecken am Hemdkragen...

    Später mal schauen, wie die Versace Teile im Laden aussehen...

    AntwortenLöschen
  4. Das Hemd habe ich schonmal im Schaufenster beobachtet... nicht gerade das beste Material und trotzdem nicht so billig, dass man es einfach so mal mitnimmt... Aber überzeug dich selbst :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts