Hello Again - Diese "Trends" braucht eigentlich niemand

Jeder von uns kennt diese Trends, die immer mal wieder kommen, aber nie wirklich bleiben. Wir finden es dann toll, wenn wir aus der hintersten Ecke unseres Kleiderschranks ein Kleidungsstück ziehen können und verkünden dürfen "ich habe gewusst, dass das noch mal kommt. Zum Glück hab ich das nicht weggeworfen". In den meisten Fällen sind es aber Trends, mit denen wir doch nie richtig warm werden und die wir aus Verlegenheit mitgemacht haben.  Ein paar davon stelle ich euch vor, wenn ihr auf "weiterlesen" klickt.
Cord
Ich weiß noch, als ich in de Unterstufe war, war Cord für mich immer ein Inbegriff für die coolen und lässigen Oberstufler. Sie saßen vor der Schule in Cordhosen, mit zotteligen Haaren und rauchten selbst gedrehte Zigaretten. Damals habe ich ein Latz-Kleid aus braunem Cord von GAP gehabt und für ca. 5 Minuten fand ich das toll. Später auch mal einen Blazer aus Babycord und eine Schiebermütze. Richtig warm geworden bin ich nie mit dem Material. Heute erinnert es mich an alternative Jutesackträger, die im Bioladen einkaufen. Immer wieder bringen auch etablierte Modelabels Cord auf den Markt. Meist als Hose oder als Jacke, aber mal ehrlich: Cord trägt auf und kaum jemand sieht darin wirklich gut aus. Warum stecken wir Cord nicht endlich in die Nische, in die es gehört?
Rostrote Cord-Hose von Monsoon
Weiße Stiefel
Noch niemals, ich betone NIEMALS, sah jemand in weißen Stiefeln aus als hätte er Klasse. Gogo-Girls tragen sie, Bordsteinschwalben tragen sie, Ghetto-Gören aus den Neuköllns, Köln-Porzes und Hasenbergels dieser Welt tragen sie. Leute mit Geschmack würden aber doch eher barfuß laufen. Weiße Stiefel, egal aus welchem edlen Material sie auch sein mögen, haben das Talent immer billig auszusehen. Trotzdem tauchen die weißen Stiefel immer und immer wieder auf, sogar bei Labels, die ich normalerweise wunderbar finde. Namen nenne ich an dieser Stelle nicht, damit auch diese Labels sich mal eine Runde schämen können. Ich wünsche mir eine Welt ohne weiße Stiefel, bitte!!!!

Weiße Stiefel von La Redoute
Schlaghosen
In den 60ern hatte sie jeder. Je weiter ausgestellt, desto besser. Alle paar Jahre kommen Schlaghosen zurück, wie ein sehr gehorsamer Bumerang und alle Jahre werden sie wieder gekauft. Ich finde es schwierig, dass Schlaghosen dann Mainstream sind und bei H&M, Zara, Gap und allen anderen Jeansmarken verkauft werden, wo sie einfach nur von einem sehr kleinen Anteil der Bevölkerung getragen werden können. Wenn du groß bist, Beine wie Streichhölzer hast und fähig bist sehr, sehr hohe Schuhe zu tragen, dann kannst du Schlaghosen tragen. Selbst, wenn man zu diesen 5% der Bevölkerung gehört, sehen die Dinger noch immer etwas altbacken aus. 
Schlaghosen von George
Kindliche Motive
Hier ist es ähnlich wie bei Interior mit Mickey Mouse, Hello Kitty & Co: Wir sind aus dem Alter einfach raus! Das ist nicht witzig, das ist auch nicht selbstironisch, das ist lächerlich! Süße kleine Kätzchen, Häschen, Hündchen... welche ernstzunehmende erwachsene Frau kann das tragen? Abschied nehmen ist hart, aber was sein muss, muss sein. Wer es noch nicht ertragen kann, kann die Motive ja noch zum schlafen tragen. Vorausgesetzt man lebt allein, ansonsten könnte das Liebesleben schon darunter leiden. Erst diesen Sommer konnte man bei diversen Designern für den Preis von einem Paar Miu Miu Pumps Pullover mit Comic-Motiven kaufen. Seriously? Nehmt doch den armen Kids nicht ihre Idole weg.
Dalmatiner Pullover von Topshop
Bauchfrei
Schon oft war dieser Trend totgeglaubt und genau so oft kam er wieder über die Festivalwiesen dieser Erde zurück in die Regale der Modeläden gekrochen. Natürlich gibt es ein paar (wenige) Mädels mit dem perfekten Bauch und da ist das zwar ganz ansehnlich, wenn auch etwas nackt, aber das Problem ist, dass genau diese Mädels diesen Trend meist nicht mitmachen. Wir wollen einfach nicht mehr sehen, was wir zu sehen bekommen, wenn Bauchfrei mal wieder in ist. Bitte, bitte, liebe Modeindustrie, begrabt diesen Trend ein für alle Mal in den Archiven der frühen 90er Jahre!


Für heute ist unser Ausflug in die Welt der Bumerang-Trends beendet. Fällt euch noch etwas ein? 

Kommentare

  1. Wie wunderbar! Besonders natürlich der Part zu den weißen Stiefeln. Ich kannte nur eine Frau die in diese Kategorie nicht passte. Sie trug aber auch noch weiße wollne Strumpfhosen und ein 60iger Jahre Röckchen in Creme. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wie heißt es so schön? Ausnahmen bestätigen die Regel :) Es freut mich, wenn ich dich unterhalten konnte!!! Delia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts