Die große Stilkritik - X-Factor Nr.7(live im Blog)

Dienstag ist X-Factor Tag, aber heute ist es nicht wie immer, denn wir sind inzwischen schon im Halbfinale angekommen. Sexy David Pfeffer, Rampensau Rufus Martin, das Duo Nica & Joe, sowie die schöne Raffaela Wais sind noch im Rennen und kämpfen um den Einzug ins Finale. Wir bloggen natürlich wieder live für euch ab 20:15 Uhr genau hier! Für Unterhaltung sorgen übrigens Jason Darulo und der Chartstürmer Tim Bendzko.

Den Rückblick zu den Shows Nr.1, Nr.2Nr.3Nr.4 , Nr.5  und Nr.6 gibt es auch bei uns und außerdem tolle Tipps, wie ihr den Look der schönen Raffaela Wais selbst hin bekommt. 
Tim Bendzko. (c) Foto: VOX/Columbia
Halbfinale here weg go
Heute entscheidet nur das Publikum und das einzige Jury-Mitglied, das sicher mindestens einen Kandidaten im Finale hat ist Till Brönner. Es wird also spannend. Mit goldenen Lametta-Tänzern wird  die Show eröffnet und sogar Jochen gibt ein kleines Tänzchen zur Schau. Im klassischen schwarzen Anzug mit rosé-farbener Slim-Tie und passendem Einstecktuch macht er wirklich eine gute Figur. Das Motto lautet „Rock meets Soul“ und das ist mal was für uns. Wir freuen uns drauf! 
Moderator Jochen Schropp (c) Foto: VOX/Frank Hempel
Die Jury tritt auf 
Till Brönner trägt grauen Anzug mit fliederfarbenem klein-kariertem Hemd und ebenfalls karierter Krawatte in Beerentönen. Hm. Naja. Sarah Connor trumpft ebenfalls mit einer Zuckerglasurfarbe (zartes Mintgrün) auf in einem schlichten Etui Kleid. Der Look ist zurückhaltend für ihre Verhältnisse, gefällt uns aber sehr im Vergleich zu sonst. Die Brtüste hätte sie vielleicht noch etwas mehr verstecken können, aber zumindest gibt es diese Woche keinen Nippel-Alarm im Dekoltee. Die Haare sind zu einem Eleganten Knoten gebunden. Nur die Kreolen sind etwas zu groß geraten.
Die Jurymitglieder Sarah Connor und Till Brönner. (c) Foto: VOX/Frank Hempel
Das Bo trägt wie meistens schwarz, diesmal mit Schiebermütze und Strickmütze. Ein bisschen erinnert mich das an meinen Opa. Fürs Finale wünschen wir uns einen Anzug und keine Kopfbedeckung. 

Rufus Martin macht den Anfang 
Im Einspieler gibt Rufus wieder den Lebemann und Feierkönig. Das ist eben der Rock’n’Roll Lifestyle, oder? „Alter Sack“ (O-Ton Das Bo) hin oder her, er gibt einen Song vom Twilight-Film „Breaking Dawn“ zum Besten. Plötzlich steht ein Mechaniker auf der Bühne... oops... also was ihn bei der Auswahl eines Jeans-Overall mit hochgekrempelten Armen UND Beinen als passenden Style für das Halbfinale geritten hat, das wissen wir leider auch nicht. Dazu auch noch eine überdimensionale Plastik-Uhr in Quietschgelb. Wir denken spontan and Flavour Flave (Public Enemy=.. you know what time it is? It’s Time für love...). On Top gibt es noch jede Menge Brusthaare und eine große Kette. Wenn wir aber nicht hinschauen singt er schon verdammt gut. Diesmal werden auch die Töne getroffen und wir hören viel, viel Gefühl. 
Rufus Martin (c) Foto: VOX/Frank Hempel
Sexy, Sexier, David Pfeffer
Heute müssen wir nicht so lange auf den Jungen mit der Gitarre warten. David ist schon so ein kleiner Tanzbär, aber uns gefällt das. Mit dem emotionalen Song „Angel“  möchte er gerne beim Publikum landen. Wir haben jetzt schon Pipi in den Augen.
Im inzwischen typischen Karohemd, diesmal Senfgelb mit Dunkelblau betritt David die Bühne und zeigt eine intime Performance. Bei diesem Song vermissen wir ganz klar die unwiderstehliche Gitarre. Wo ist sie nur??? Dazu gibt’s jedenfalls dunkle Skinny-Jeans und standing Ovations. We Like. 
David Pfeffer (c) Foto: VOX/Frank Hempel
Nica und Joe 
Das Bo lästert im Einspieler erstmal ordentlich ab. Das ist mies, sorry! Wir sind auch nicht die allergrößten Nice&Joe Fans, aber das musste nicht unbedingt sein. Sie singen „I wanna know what love is“ und lassen es so gleich wieder kräftig in der Gerüchteküche brodeln: Nica und Joe, ein Paar? Nica und Joe, Heiratspläne? Nica und Joe, crazy in love? Wie auch immer... Nica sieht hervorragend aus in diesem grau/schwarzen Kleid  mit tiefem Ausschnitt im Stil von Hevre Leger. Kann es sein, dass sie etwas abgespeckt hat? Nicht, das sie vorher zu viel gehabt hätte, aber sie sieht noch schlanker aus. Dazu trägt sie sehr hohe schwarze Pumps und lange Troddel-Ohhringe. Joe trägt einen schwarzen Anzug und folgt dem Trend mit seinem Revers aus geflochtenem Leder.  Sehr schick die beiden, kann man nichts meckern. Der Gospel-Chor war für meinen Geschmack aber ganz schön dick aufgetragen... dann auch noch diese roten Batik-Gewänder. War das wirklich nötig? 
Nica & Joe (c) Foto: VOX/Frank Hempel
Raffaela Wais 
Die schöne Raffaela gesteht, dass sie was übrig hat für Tim Bendzko und ist dabei ziemlich süß. Diesmal traut sie sich an eine Nummer von Beyonce „Single Ladies“, die noch dazu eine sexy Performance verspricht. Ihr Kleid erinnert uns erst ganz kurz an Starlight Express. Wow, wie das glänzt! Das Kleid ist sexy, superkurz und hat am Rücken... ähm..ja ... tatsächlich... Fransen. Häh? Dazu gibt es nicht weniger goldige Peep-Toes. Mit der Bühnenbeleuchtung und passend zum Song macht es aber irgendwie schon was her. Die breiten goldenen Armreifen sind in jedem Fall sehr cool und ich möchte die bitte auch haben. Den Song hat sie wirklich zu ihrem eigenen Song gemacht und eine coole, freche Version gezeigt. Um es mit den Worten von Till Brönner zu sagen: „Das war großartig!“. Raffi for Finale! 
Raffaela Wais (c) Foto: VOX/Frank Hempel
Megastar Jason Darulo 
In einer Glitzerjacke, wie sie nicht mehr Glitzerjacke sein kann, tritt Jason Darulo mit seinem neuen Song „It Girl“ auf. Dazu Kapuze, Nietengürtel und Lederhandschuhe mit abgeschnittenen Fingern. Ergänzt wird das Ganze mit Jeans und Sneakers. Das ist nun wirklich Geschmackssache, aber die Dance Moves entschädigen und Jason Darulo erobert unser Herz im Sturm. Als er zum Jury-Pult tanzt, kann man förmlich spüren, wie es Sarah Connor ganz heiß wird. Leider geht ihm von dem ganzen Getanzen die Luft aus und das Playback lässt ihn auch im Stich. Trotzdem hat es uns gefallen. Süßer Typ der Jason. 
Showact Jason Derulo (c) Foto: VOX/Frank Hempel
David Pfeffer 
Dick Brave Sascha hat David doch tatsächlich eine Lektion in Sachen Moves erteilt. Sehr witzig! Mal sehen, ob es was gebracht hat. Wir sind so oder so Fans. Er singt „Yellow“ von Coldplay auf einer brennenden Bühne. Hot, können wir da nur sagen. Er trägt eine Sergeant Pepper Jacke aus Samt. Brit-Style, passend zum Song. Das rote T-Shirt ist etwas zu weit ausgeschnitten, aber die skinny Jeans mögen wir immer noch. Vielleicht hat die kleine Tanzstunde mit Dick Brave doch was gebracht? Ich habe jedenfalls den Eindruck, dass er sich einen Tick lockerer bewegt. 
David Pfeffer (c) Foto: VOX/Frank Hempel
Rufus Martin 
Wir haben schon gedacht, dass die Kleiner-Süßer-Sohnkarte endgültig ausgespielt ist, aber nein, wir bekommen den kleinen Noah noch einmal im Einspieler zu sehen. Wir lernen auch „French Toast“ ist typisch „Amerikanisch“. Klar, deswegen auch FRENCH Toast, oder? Rufus wird „Ironic“ von Alanis Morisette singen. Er trägt eine unheimlich geniale Lederjacke in Phython-Optik. Dazu gewohnt viele Ketten, Armbänder, einen großen Ring und ein graues T-Shirt mit tiefem V-Neck Ausschnitt. Graue Skinny-Jeans im Used Look und Sneaker machen das Outfit perfekt. Sehr gut, Mr Martin. Der Song ist irgendwie nur so lala. Ich denke immer an die nackige Alanis mit dem langen Hippie Haar. Das will irgendwie nicht so richtig zu Rufus passen. Was meint ihr? 
Rufus Martin (c) Foto: VOX/Frank Hempel
Nica und Joe 
Raffaela Wais und Nica funkeln diese Woche wohl um die Wette. Wir sehen Nica in einem goldenen Etui-Kleid mit langen Ärmeln und ebenfalls goldenen Peep-Toes. Sehr festlich und fast schon Weihnachtlich. Das Kleid hat einen kleinen Rückenausschnitt, ist aber sonst eher unaufgeregt. Die langen Ohrringe hat sie gegen kleine Kreolen getauscht. Joe trägt einen Samtanzug in Taupe mit Weste und schwarzem Hemd. Vollen Programm. Wieder wird mit der Beziehung der beiden kokettiert... uh that one special Kiss. Irgendwann ists dann auch mal gut. Auftritt und Outfit sind okay, aber nicht allzu spannend. 
Nica & Joe (c) Foto: VOX/Frank Hempel
Raffaela Wais 
Der letzte Schützling von Bo singt „Someone like you“ von Adele und ich freue mich sehr über die Songauswahl. Mit samtiger Stimme und Kindervideos von ihr selbst (?) im Hintergrund steht sie da und wir haben Gänsehaut.  Sie trägt, wie beim ersten Casting, einen schlichten schwarzen Strickpullover und dazu schwarze 7/8 Hosen.  Bos Lässigkeit scheint abzufärben. Die schwarzen Lack-Pumps, große Glitzerkugel Ohrringe und das hübsche schwarze Armband schmücken sie aber doch ein wenig. Trotzdem hätten wir uns vielleicht etwas mehr Glamour gewünscht. 
Raffaela Wais (c) Foto: VOX/Frank Hempel
Tim Bendzko will nur noch kurz die Welt retten... 
... und dann erfahren wir auch schon bald, wer im Finale ist. In seinem üblichen angeranzten Chic trägt er Sakko, Jeanshemd, drunter weißes T-Shirt und seine lockige Nicht-Frisur. So ist er eben, der Style von Tim Bendzko.  Wenn ich es mir genau überlege, tanzt er auch nicht viel besser als David Pfeffer und trotzdem hat der die Charts im Sturm erobert. Na also. Geht doch auch so. 
Showact Tim Bendzko (c) Foto: VOX/Frank Hempel
Die Entscheidung 
Diesmal ist es kurz und schmerzlos, es sind ja nur noch wenige Kandidaten übrig. Nica&Joe und auch unser sexy David Pfeffer dürfen sich über einen Platz im Finale freuen. Raffaela sieht aus als würde sie gleich ohnmächtig werden. Die Arme. Der letzten Finalplatz geht an: Raffaela Wais. Wir hätten es Rufus natürlich auch gegönnt, aber so hat wiederum jedes Jurymitglied einen Schützling im Finale.

Wir freuen uns auf ein spannendes Finale kommenden Dienstag mit vier tollen Sängerinnen und Sängern. Gleichzeitig sind wir aber auch ein bisschen traurig, dass unsere Liveblogs damit zum Ende kommen. Über welche Show sollen wir denn als Nächstes bloggen? Vorschläge gerne in die Kommentarleiste oder via E-Mail an Stilpropheten@googlemail.com
David Pfeffer, "Nica & Joe" und Raffaela Wais (v.l.) stehen im Finale am 06. Dezember. (c) Foto: VOX/Frank Hempel

Kommentare

  1. Hab mich so auf diese Show heute gefreut. Schöner Auftritt von David.. Versteht mich nicht falsch, ich bin ein sehr großer Fan von ihm, aaber ich würde mir für ihn wünschen das er mal etwas selbstbewusster wäre.. für die Branche ein absolutes MUSS!
    Und so aufregend wird dieses Halbfinale nicht.. denn eig ist ja klar das Raffaela fliegen wird.

    AntwortenLöschen
  2. ja das stimmt. der kann das alles irgendwie gar nicht fassen. aber irgendwie hat diese Art auch was für sich... wir können uns auch vorstellen, dass Nica und Joe fliegen...

    AntwortenLöschen
  3. rafaela war spitzenklasse. ich will nicht dass sie geht!! sorry liebe david fans, aber ich habe mich voll gelangweilt und bei diesen caro hemden wird mir schlecht. der anzug von rufus war nur knapp das kleinere übel... jochen gefällt mir heute!

    AntwortenLöschen
  4. Raffaela war bombastisch hammer selbstbewuster Auftrit bitte anrufen für Raffaela sie hat es mehr als verdient ins finale zu kommen

    AntwortenLöschen
  5. rufus hat ironic extrem gut performed. david war besser. freu mich auf raffi ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab mich echt gefreut dass David endlich sein Karohemd abgelegt hat und ein stylisches Outfit anhatte.. und nein ich fand das rote Shirt nicht zu weit ausgeschnitten! ;)
    Gerade Nica & Joe.. sagt mal irre ich mich oder haben wir dieses Lied nicht iirgendwann schonmal von denen performt bekommen?! Hört sich alles einfach gleich an..

    AntwortenLöschen
  7. Dasselbe habe ich mich auch gefragt... Ganz am Anfang vielleicht mal? Ihre Titel sind aber wirklich alle sehr ähnlich!

    AntwortenLöschen
  8. French Toast ist definitiv sehr amerikanisch!

    AntwortenLöschen
  9. Hab ich es nicht gesagt....;), jeder hat einen dabei!!!!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts