Die große Stilkritik: X-Factor Liveshow Nr. 4 (Live im Blog)


Heute ab 20:15 Uhr ist es wieder soweit. Das Motto der Live-Show heute ist "Party" und wir freuen uns auf jede Menge Action. Wir sind nicht nur gespannt, wie das persönliche "Duell" von Till Brönner und Sarah Connor weitergeht, sondern auch auf die Show. Das Motto klingt nach tollen und ausgefallenen Outfits, Tanz und einer unterhaltsamen Bühnenshow. Außerdem können wir uns auch auf Stargast Taio Cruz freuen. We are ready to rumble... are you? Wir lesen uns in ein paar Stunden hier und auf Twitter! Bis dahin könnt ihr euch nochmal mit der Stilkritik von letzter Woche auf den neusten Stand bringen oder wie wäre es mit dem Styling von der schönen Raffaela Wais?
Juror Till Brönner (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens

Drei...Zwei..Eins....Party! Und los geht’s
Zu Anfang wie immer Jochen Schropp und siehe da: Er sieht heute mehr als Top aus! Wir lieben den grauen Anzug mit dem schwarzen Revers. Edel und Modern. Wenn ich mich nicht täusche, ist die slim Tie aus Leder... sehr schick! Er passt sich so auch super in das Set sein. Die Kandidaten laufen zum ersten „WinkeWinke“ ein und das Outfit Thema diese Woche scheint der Metallic Look zu sein. Ich sehe Gold und Gilber... die  MÜSSEN die Stilpropheten lesen! BenMan scheint von Jochen Schropp inspiriert worden zu sein.

David Guetta
Der beliebteste DJ/Produzent der Welt, David Guetta, gibt sich heute passend zum Thema die Ehre die Kandidaten zu coachen. Im gewohnt lässigen Look mit brauner Wildleder-Jacke, braunem T-Shirt, viel Schmuck und seiner typischen Mähne. An der Stelle möchte ich gerne kurz angeben und sagen, dass ich bei einem Konzert Backstage mal kurz David Guetta kennenlernen durfte und seit dem bin ich ein bisschen verliebt. Wenn man vor ihm steht sieht er wirklich attraktiv aus, was über das Fernsehen nicht sooo sehr rüber kommt.
Moderator Jochen Schropp (l.) mit David Guetta. Guetta gab den Kandidaten als musikalischer Coach letzte wertvolle Tipps mit auf die Bühne. (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Die Jury
Sarah Connor trägt ein tolles silbergraues Kleid mit raffinierter Raffung. Die Frisur ist wirklich schön (zum Glück!) und entschärft das Kleid, weil sie eher entspannt ist. Das Make-Up ist leider etwas in die Hose gegangen. Großes Lob auch für die hübschen Creolen und den Silber/Gold Mix. Bo ist leider wieder (zu) lässig und nicht wirklich der Rede Wert. Oh Bo, ohne Basecap sieht du einfach viel attraktiver aus! Wir wünschen und nächste Woche wieder ein Sakko. Till Brönner trägt einen schwarzen Anzug, kombiniert mit einem Hemd, das mich irgendwie an die Wiesn (Deutsch: Oktoberfest) erinnert und die Krawatte ist etwas zu breit und sieht etwas aus wie eine Kalbszunge... Aber jetzt sind wir gespannt auf die Kandidaten!

Die Jury: Till Brönner (l.), Sarah Connor und DAS BO. (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Nica und Joe
Diesmal machen die beiden den Anfang und ich bin wirklich sehr gespannt, wie die beiden das Party-Motto umsetzen. Ich bin erstmal irritiert... Nica trägt keinen Asymmetrischen Ärmel. Mehr noch, GAR keinen Ärmel.... Das Kleid ist leider nicht so der Hit. Obenrum passt noch alles mehr oder weniger (außer dass das Kleid absteht), aber der schwarze Rock oder eventuell auch der Schnitt passt nicht. Es sieht unvorteilhaft aus und das bei einem wirklich tollen Körper. Muss man auch erstmal schaffen... Außerdem habe ich etwas gegen durchsichtige BH-Träger... sie sollen unsichtbar sein, aber man sieht sie doch. Und zwar immer.  Sehr froh bin ich aber, dass sie diesmal eine Strumpfhose trägt. Sieht doch gleich besser aus, oder? Die Jacke von Joe ist zwar lässig, aber passt irgendwie vom Stil her gar nicht zu Nicas Outfit. Damit auch Joe das versteht: Get a waxing, Baby! Und die Brusthaare wollten wir jetzt auch nicht wirklich sehen. Wirres Mischmasch, das nicht richtig passt. Genauso hat die Interpretation des Songs nicht zu meiner Vorstellung von Party gepasst. Sonst war es aber der beste Auftritt von den beiden bisher (meine Meinung). Till Brönners Urteil fällt sehr sehr sehr nett aus. Professionell oder Strategie „umarme deine Feinde“?
Nica & Joe (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Raffaela Wais
Diese Woche haben wir schon den Style von Raffaela kopieren wollen, weil uns die schöne Berlinerin so sehr gefällt. Wir sind gespannt auf ihre Performance. Im lässigen Schlabberpulli und zerrissenen Jeans scherzt sie im Einspieler mit David Guetta über ihr Bühnenoutfit. Diesmal trägt sie wirklich etwas ganz anderes.  Geschnürte, flache Boots zu einer goldenen Haremshose, Lederjacke mit Kapuze in Schwarz und Handschuhe mit Nieten. Mit Lockenmähne tanzt sie diesmal über die Bühne. Man muss auf jeden Fall hinsehen, weil es mal etwas anderes ist und sie sich auch sehr von den anderen Mädels im Wettbewerb abgrenzt. Die Hose ist nicht 100%ig Vorteilhaft und hätte vielleicht mit hochhackigen Pumps besser ausgesehen. Ich denke aber, dass das nah an ihrem persönlichen Style ist, aber vielleicht sollte sie in Zukunft auf der Bühne wieder etwas mehr Sexappeal zeigen? Was meint ihr? Die Ohrringe gefallen mir allerdings gar nicht, weil sie etwas zu brav sind zum Outfit. Die Performance war tadellos und professionell. Mir hat es sehr gut gefallen, vor allem weil sich Raffaela auch unheimlich natürlich und gut bewegt hat. „Zu Perfekt“ finde ich das nicht, sie weiß einfach was sie tut.
Raffaela Wais. (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Team Bo on Stage : Raffaela Wais, Kassim Auale, Martin Madeja und Monique Simon
Sie singen einen Song, der wirklich rockt und Spaß macht: Kids im original von Robbie Williams und Kylie Minogue. Ich fall um: Bo rappt zu Beginn! Wie cool! Jetzt mit goldener Stepp-Bomber-Jacke. Die Kandidaten sehen aus wie eine coole Teenie-Band... Erinnert sich noch jemand an S-Club 7? Raffaela hat sich im Zeitraffer umgezogen und trägt jetzt eine ausgefallene schwarze Pumphose mit riesiger Raffung und Pumps. Solche Schuhe gehören zu so einer Hose! Geht doch... trotzdem nicht soo ideal. Kassim hat ein tolles schwarzes Jersey-Sakko an, das weiß eingefasst ist. Cool! Monique sieht süß aus mit goldenem Shirt und Lederjacke mit 4/4 Ärmeln. Insgesamt ein Act, der Spaß gemacht hat! Auch Kassim hat sich richtig ins Zeug gelegt und man versteht schon irgendwie, warum er noch dabei ist. Wie langweilig wäre das denn nur mit Martin Madeja gewesen? Über dessen Outfit müssen wir eigentlich nicht sprechen. So gehe ich vielleicht in die Schule oder Uni, aber definitiv nicht auf eine Bühne.
Juror DAS BO (r..) performt mit seinen vier Acts (Martin Madeja (l.), Raffaela Wais (l.), Monique Simon und Kassim Auale) als Gruppensong "Kids" von Robbie Williams und Kyle Minogue. (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Kassim Auale
Darauf haben wir wohl alle gewartet. Klar, der Kleine kann nichts dafür, dass Volker gehen musste, aber jetzt schaut natürlich jeder zwei mal hin. Im Einspieler zeigen sie auch noch mal seine ganze Blamage. Er sing „Moves like Jagger“ von Maroon 5, das könnte gut zu ihm passen. Schnell noch ein frisches, weißes T-Shirt angezogen und leider den tollen Blazer ausgezogen und dafür ein Basecap ein. Er will wohl sagen: Ich bin Team Bo. Die Jacke, die Kassim jetzt trägt ist zwar ein ähnlicher Style wie der besagt Blazer, grau und schwarz eingefasst, aber sieht irgendwie aus wie ein verhindertes Sakko. Warum? Zum Rap wird die Basecap umgedreht und bekommt eine Bedeutung, aber ich finde, die hätte er sich auch sparen können. Es gibt auch andere schöne Kopfbedeckungen. Bei dem Outfit passt irgendwie nichts zusammen. Da hilft auch die Röhrenjeans, die ihm sehr gut steht, nicht mehr viel.  Die Bühnenshow war cool mit den Schwarzlichttänzern und Kassim hat sogar ganz passabel gerappt. Zum Glück hat er durchgehalten und eine schöne Leistung geliefert. Sonst wäre der Rausschmiss von Volker noch trauriger gewesen. Dass das Publikum teilweise buht finde ich unfair. Kassim kann nichts für Sarah Connors Entscheidung gegen Volker Schlag.
Kassim Auale. (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Rufus Martin
Nach der „süßer kleiner Sohn“ Karte, zieht Till Brönner jetzt für Rufus die „lange nicht gesehener Vater“ Karte. Die Inszenierung seiner Kandidaten hat er drauf. Das Publikum flippt schon aus, bevor Rufus überhaupt die Bühne betritt. Nicht, dass das bei Rufus schwer wäre, man findet ihn sowieso sympathisch. Oh Schreck! Was ist mit der Frisur passiert??? Wo sind die Locken??? Mit diesen Cornrolls sieht Rufus ca. 10 Jahre älter aus als zuvor. Das gefällt mir gar nicht. Die blonden Locken waren ein Wiedererkennungsmerkmal. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, trägt er auch noch einen Astronautenanzug. Ein Anzug in Dunkelsilber-Metallic und dazu ein T-Shirt mit V-Neck und zu allem Überfluss weiße Adidas-Superstars. Oh no. Er sieht leider aus wie jeder x-beliebige Rapper auf MTV. Der Song war jetzt auch nicht so der Hammer. Irgendwie passt das alles nicht so zu dem Bild, das wir bisher von Rufus hatten. Und das vor seinem Vater. Schade für ihn und für uns.
Rufus Martin. (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
BenMan
Endlich weiß ich wer Manuel ist (der mit der Brille) und wer Benjamin (der mit dem Ohrring) ist. Praktisch ist, dass man gleich mal eine Idee bekommt, wie man effektiv Pfunde abtrainiert... so hat Sarah das nach dem Baby gemacht. Etwas zu viel für die Jungs auf leeren Magen. Müssen die das unbedingt im Einspieler zeigen? Die Armen! Sie treten mit „Stand by me“ von Danny Kind auf. Nicht wiiiiiirklich ein Partylied. Diesmal gibt es endlich Partnerlook für die Brüder. Ich hatte sie ja schon mal mit Jedward verglichen (vom Look her) und jetzt habe ich das endlich auch mal bekommen. Der Anzug scheint vom selben Designer wie der von Joch und die Jacken von Kassim zu sein. Gefällt auf jeden Fall sehr. Der graue Anzug mit schmalem, schwarzen Revers und schwarzem Hosenbund sieht klasse aus zur Slim Tie und der 50er Jahre Performance. Etwas mehr Pepp könnte die Performance haben, aber die Brüder von BenMan sind mal wieder herzig und haben tatsächlich Stimmung gemacht.
BenMan (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Monique „Zungenpiercing“ Simon
Im Einspieler schockt sie mit rotem Lippenstift zum gelben Schal inklusive pinke Fingernägel. Sieht das so aus, wenn sich das X-Factor-Küken alleine anzieht? Wir denken plötzlich an Burger und Pommes... Monique denkt aber nur an Gott, zu dem hat sie nämlich neuerdings gefunden. Sie singt mit Lady Gagas „Edge of Glory“ eigentlich einen Partysong, den sie aber ausgerechnet zum Party-Motto als Ballade interpretiert.  In einem hellen Rüschenkleid sitzt sie auf einem Flügel. Wir danken den Stylisten von X-Factor dafür, dass sie zum süßen Kleidchen eine schwarze Jeansjacke mit Nieten und derbe, flache Converse-Stiefel kombiniert haben. Dieser Stilbruch lässt das Outfit wirklich cool wirken und ich denke, dass Monique noch nie so gut gekleidet gewesen ist. So sieht ein Teenie mit Style aus. Die Performance war top, aber hat nicht wirklich dem Motto entsprochen.
Monique Simon. (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Sexy David Pfeffer
Gleich zu Beginn: Er ist Single! David, wenn du das hier liest, ich (Stilprophet Delia, damit es keine Missverständnisse gibt) bin auch Single... das trifft sich gut. Aber Spaß bei Seite, wir freuen uns auf seine Interpretation von „What is love“, vor allem weil wir den Song nie gemocht haben. Der Herr Pfeffer war auf jeden Fall beim Friseur und sieht sehr gestriegelt aus. Die Cognac-Farbene Lederjacke (vermutlich von Belstaff) zur dunklen, engen Jeans und weißem T-Shirt gefällt. Diesmal trägt er ausnahmsweise keine Stiefel, sondern Sneaker. Wir mögen dieses Outfit (auch wenn wir es nicht lieben). Es gibt nichts zu meckern, vor allem die Farbwahl ist sehr gelungen und bringt seine tollen blauen Augen zum Strahlen. Und er hat es wirklich geschafft, dass uns der Song etwas gefällt. Das wird nie mein Lieblingssong werden, aber das war definitiv die beste Version, die ich je daovn gehört habe. Go Sexy David! Go!
David Pfeffer (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Martin Madeja
Der Junge ist einfach total fehl am Platz. Eine Ausstrahlung wie eingeschlafene Füße. Mal sehen was er mit Party zu tun hat. Er hat sich auch noch „Titanium“ von David Guetta ausgesucht. Ohjeohje. Wer nennt sein Auto eigentlich Jeremy-Pascal? Nur mal so... aly Typ vor allem. Zack schon den ersten Ton versaut. Aus vorbei. Martin fliegt raus. Mal ehrlich, wenn man schon langweilig ist, dann könnte man wenigstens die Töne treffen, oder ist der immer noch erkältet?  Zum Outfit... Die Stylisten wollten eindeutig mehr Coolness sehen und haben den armen Jungen in eine Jacke in Glanz-Optik gesteckt dazu etwas das aussieht wie ein Rollkragenpullover. Ist aber keiner denke ich... ist das ein Wasserfallkragen? Seriously? Die Jeans sitzt einfach nur schlecht und hat den falschen Schnitt. Auch Männer können sich unvorteilhaft anziehen und das ist ein Beispiel dafür. Der muss echt eine große Fanbase haben. Ich kann mir nicht erklären, warum der immer noch dabei ist und warum Till Brönner behauptet, dass das seine beste Performance gewesen ist. 
Martin Madeja (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Taio Cruz
Statt wie versprochen Jessie J tritt heute Taio Cruz auf uns rockt den Saal mit seiner Single „Hangover“ so richtig. Passend dazu trägt er Sonnenbrille, so wie wir am Sonntag nach einer durchgefeierten Nacht. Die Jacke, die er trägt hat richtig style. Ich würde gerne wissen, welcher Stoff das ist. Ich denke Wolle. Sonst ist sein Outfit eher schlicht. Die Band ist das beste Accessoire. Habt ihr gesehen, wie der Bassist links abgegangen ist? Den Witz mit dem armen Casting-Kandidaten Antonia schein Taio Cruz allerdings nicht so richtig verstanden zu haben.
Showact Taio Cruz (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Jetzt heißt es warten. Für wen fiebert ihr mit? Es ist kein Geheimnis, dass wir auf jeden Fall David Pfeffer und Raffaela Wais in der nächsten Runde sehen wollen. Martin Madeja kann gerne nach Hause gehen. Es könnte gleich wieder spannend werden!

Kassim Auale und Monique Simon im Duell!

Martin Madeja ist weiter. Ich kann es nicht glauben. Die Fanbase halt. Aber auch unsere Favoriten Raffaela Wais und David Pfeffer haben es geschafft.

Diesmal trifft es also eindeutig das Bo. Seine Kandidaten Monique und Kassim sind im Duell. Beides Wiederholungstäter.

Monique gibt es wieder als Aufnahme vom Mittag und das Bo sagt sie sichtlich enttäuscht an. Sie singt "Grils just wanna have fun" und macht damit eindeutig mehr Party als in der Show zuvor. Sarah und Till schauen kaum hin und diskutieren lieber. Schade eigentlich, denn ich finde Monique macht ihre Sache gut. Die fröhliche Stimmung im Song kommt bei Bo sicher nicht an und wir leiden mit ihm. Das ist wirklich bitter.

Kassim singt deutsch und behält diesmal die Nerven. Wir mögen, was wir sehen. Viel Gefühl, viel Stimme. Er singt wirklich wie nie zuvor. Das könnte hart werden für Monique.

Jetzt muss das Bo sich auch noch gegen einen seiner Kandidaten entscheiden. Das ist wirklich bitter und ich habe auch das Gefühl, dass Till und Sarah sich abgesprochen haben.

Kassim muss gehen!

Jetzt ist Kassim tatsächlich raus, aber wenigstens geht er mit einem tollen letzten Auftritt. Die Entscheidung war sicher schwer für das Bo und ich denke keiner möchte tauschen. Das Bo klaut noch schnell Sarahs Spruch und betont, dass er sich nicht gegen Kassim sondern für Monique entschieden hat.
Diese sieben Acts - wegen Jugendschutz ohne Monique Simon (16) - sind in der nächsten Sendung am 15. November wieder dabei. V.l.: Martin Madeja, "BenMan", Raffaela Wais, "Nica & Joe", Rufus Martin und David Pfeffer. (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Insgesamt hat die Show mal wieder gut unterhalten, aber war etwas weniger Party als erwartet. Wir sagen: Tschüss, Kassim und freuen uns schon wieder auf nächsten Dienstag, wenn wir natürlich wieder live mitbloggen. Wie seid ihr mit der Entscheidung zufrieden? 

Kommentare

  1. ich freue mich schon wieder! Das ist wie mit Freunden schauen, wenn man bei euch mitliest.

    AntwortenLöschen
  2. hallo bin schon gespannt...

    AntwortenLöschen
  3. super, dass du dabei bist, zahnfee :)

    AntwortenLöschen
  4. irgendwie ist der größenunterschied von nica und joe bissl lächerlich...aber ihre stimme mag ich sehr.

    AntwortenLöschen
  5. rafaela ist einfach toll!! aber martin kann ich echt nicht mehr sehen...

    AntwortenLöschen
  6. ja du hast Recht, der ist viel kleiner! heute soll bitte Martin Schlaftablette Madeja gehen! Oder??

    AntwortenLöschen
  7. also die cornrolls fand ich schon gut, aber das lied hat er versemmelt. neo singt man einfach nicht nach niemals und niemand. outfit auch grausig.

    AntwortenLöschen
  8. ich schon wieder. bester auftritt von benman bis jetzt.

    AntwortenLöschen
  9. ich finde BenMan soooo süß!!! Ich hoffe sie gewinnen. Die waren heute richtig toll

    AntwortenLöschen
  10. Also ich glaube, Sarah und Till haben sich abgesprochen und Kassim war das Bauernopfer, um die Gemüter wieder zu beruhigen und zum Schluss mùssen von jedem Jury-Mitglied ungefâhr gleich viele übrig bleiben.Alles nach Drehbuch!

    AntwortenLöschen
  11. @Zahnfee: Also wir haben die Locken vermisst... Hoffentlich sehen wir kommende Woche wieder den alten Rufus.

    @Anonym: Da könnte etwas dran sein... am Ende ist ja eh alles Show. Kommende Woche fliegen 2 Acts raus. Wir sind seeeehr gespannt!

    AntwortenLöschen
  12. Wisst ihr zufällig woher diese tolle Haremshose von der Raffaela stammt? Oder ein adäquater Ersatz? :)

    AntwortenLöschen
  13. Wissen wir leider nicht, aber wir werden uns mal nach Ersatz umsehen und ein "Get the Look" veröffentlichen, weil es so oft angefragt wird! Schau doch in den nächsten 2 Tagen nochmal rein!

    AntwortenLöschen
  14. Und schwupps schon ist es soweit: http://stilpropheten.de/2011/11/get-look-raffaela-wais-und-die.html viel Spaß!!!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts