Die große Stilkritik: X-Factor Liveshow Nr.3 (Live im Blog)

Die 80er Jahre sind heute das Thema bei X-Factor und ich freue mich schon darauf mitzusingen. Es könnte heute auch besonders spannend werden, da schon die ganze Woche eine vermeintliche Fehde zwischen den Jurymitgliedern Sarah Connor und Till Brönner lanciert wurde. „Ich kann auch anders“ hat Till gesagt, nachdem Sarah bei der Abstimmung Tills Favoritin Gladys Mwachiti aus dem Rennen befördert hatte. Wir werden sehen, was er damit gemeint hat! Also macht es euch schon mal auf dem Sofa bequem, wir sehen uns dann um 20:15 zum Live-Blog!
(c) Foto: X Factor™ FremantleMedia Ltd & Simco Ltd.

Back to the 80ies! LET’S GO!
Wir freuen uns auf wilde Outfits und eine Wortschlacht zwischen Sarah und Till. Herr Jochen Schropp diesmal im schlichten, schmal geschnittenen dunkelblauen Anzug. Krawatte und Einstecktuch in schwarz-weißem Muster geben dem Ganzen einen etwas aufregenderen Touch. Wir fallen nicht um vor Begeisterung, aber wir sind zufrieden. Ein kurzer, erster Blick auf die Outfits der Kandidaten... rot und schwarz scheint den Stylisten diese Woche zu gefallen. Die Farben von VOX und X-Factor. Zufall? Diese Sendung scheint voll von Verschwörungen zu sein.
Jurymitglied Sarah Connor (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Die Jury
Sarah trägt ein superkurzes nachtblaues Kleid. Die Schulterpolster sind top, aber irgendwie kann man nur an Brüste denken. Die sind echt mächtig und werden ziemlich betont. Das gefällt den Männern bestimmt. Aber was ist mit ihren Haaren passiert??? Ist dem Friseur die Scheere ausgerutscht? Sollte der Bob noch kürzer werden und nach dem ersten Schnitt hat sie es sich anders überlegt? Leicht gewöhnungsbedürftig.
Bo diesmal superlässig mit Kappe und Lederjacke. Liebes Bo, du hättest dich schon etwas mehr rausputzen können. Nur weil du noch so viele Acts im Rennen hast, heißt das nicht, dass du dich nicht mehr anstrengen musst.Till zeigt sich gewohnt klassisch im Cord-Sakko, aber ohne Krawatte. Heute ist glaube ich Casual Tuesday am Jurypult.
Die Jurymitglieder Sarah Connor und DAS BO. (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Monique Simon
Das Nesthäckchen in der Truppe macht heute einmal den Anfang. Ob das Publikum den „Kampf“ zwischen Till Brönner und Sarah Connor an ihr auslässt? Ich glaube sie muss sich heute noch mehr anstrengen. Sie wird „Time after Time“ von Cindy Lauper singen. Zum Glück nicht „Girls just wanna have Fun“. Noch eine Bonbon-Inszenierung hätten wir nur schwer verkraftet.
Das Blümchenkleid ist ganz süß, vor allem wenn man ihr Alter bedenkt. Die Plastikarmbänder passen leider gar nicht, auch nicht als gewollter Stilbruch. Cool sind aber die geschnürten Stiefel zum Kleid und die schwarze Strumpfhose. DAS ist ein Stilbruch der wirkt. Haare und Make-Up passen endlich mal richtig gut und sind altersgerecht. Der Gesang könnte etwas mehr Power haben. Schade. Eigentlich kommt gar nichts rüber. Wirklich herzerweichend ist die Bo und Monique Passbilderautomat-Show im Hintergrund. 
Monique Simon (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Rufus Martin
Rufus inszeniert sich heute als junger Wilder mit Hang zum Alkohol. Noch cool oder schon peinlich? Müssen wir das wissen? Wo ist eigentlich der Mini-Rufus? Diesmal wieder in Lederjacke, aber was für eine! Der Wolf im Schafspelz quasi. Absolut cool, weil der die richtige Attitüde dazu trägt. Die gewachsten Schwarzen Jeans sind einfach noch cooler und erst der üppige Kettenbehang. So sieht ein Rockstar aus. Die Schuhe sind leider ein kleiner Fail. Ich hätte ihm kurze, spitze Stiefel angezogen und auch kein braunes Shirt, sondern grau oder schwarz. Die Performance ist wie der Look: Authentisch und cool. Wir heben die Daumen nach oben! 
Rufus Martin (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Kassim Auale 
Nächster ist der kleine Charmbolzen Kassim, ob er seine Nerven immer noch zusammen hat? Oh je der Kleine ist seit zwei Jahren Single... wie alt ist der gleich noch mal? Hm dieses ausgelutschte Ketchup Rot ist nicht gerade seine Farbe, aber im Prinzip sind Sakko (mit hochgekrempelten Ärmeln) Shirt und Röhre eine ganz coole Kombination. Die Timberland-Schuhe dazu (in Braun!!) gehen aber gar nicht. Bei den Schuhen schwächeln die X-Factor Stylisten gerne, aber ich schaue da immer zuerst hin. Den Song singt er okay und auch in einer eigenen Version, aber warum bewegt er sich, als wäre die Nummer die erste Single von Bruno Mars? Wir haben etwas Mitleid mit Annie Lennox. Das irritiert irgendwie. Aber Till hat Recht mit der Frage „Was sollst du schon über die 80er Jahre wissen?“. So viele Fragen. Was denkt ihr? Wir haben übrigens eine Kommentarfunktion. 
Kassim Auale (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Till Brönner mit "seinen" Kandidaten Volker Schlag, Rufus Martin und sexy David Pfeffer 
Hm... wir finden David Pfeffer ja wirklich, wirklich toll, aber musste er unbedingt seine Polizeiuniform anziehen? Beige Hose, grünes Hemd, Stiefel... sieht stark danach aus, oder? Bitte umziehen, David! Volker in Jeans uns schwarzem Hemd mit Schiebermütze ist eher unspektakulär. Rufus trägt sein Outfit von vorhin nur ohne Schafspelz. Passt hier auch besser. Die Performance war sehr gefühlsvoll und hat uns gefallen. Optisch sehen die drei allerdings sehr lustig aus nebeneinander und noch mehr neben Till. 
V.l.: David Pfeffer, Volker Schlag und Rufus Martin performen zusammen "Ain"t No Sunshine". (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
BenMan 
Die Schweizer Brüder, Manuel und Benjamin sind die nächsten auf der Bühne. Im Einspieler wird das Zimmer der Jungs gezeigt... Mann, Mann denen fehlt Mutti zum Aufräumen! Sie performen „Uptown Girl“ und machen den Strahlemann. Der Look kommt diesmal ohne Jeanshemd aus und ist eine Art 80er Jahre High-School-Boy Ding. Nerdy (Manuel) trägt eine College-Football Jacke und beige Röhre, aufgekrempelt mit Chucks. Der andere Bruder (Benjamin glaube ich) trägt eine (etwas zu) kurze rote Blouson-Jacke, weißes T-Shirt und Jeans. In der Nummer kokettieren sie mit der „Langsamheit“ die man ihnen nachsagt und sind witzig und unterhaltsam. Ber der Tanzeinlage ist noch eine Steigerung drin.... Das Studio tobt, das Bo lästert. Buuhhhh! 
Benjamin (l.) und Manuel als "BenMan (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Martin Madeja 
Ich überlege kurz ob ich ein Nickerchen einlege. Seine Schwestern wollen Fotos mitbringen wie er sich als Frau verkleidet. Aaha..soso? Bitte was? Jetzt muss die arme Schlaftablette auf Teufel komm raus einen auf lustig machen. Wir lachen noch nicht. Jetzt singt der auch noch den langweiligsten Song der gesamten 80er Jahre. Oh Gott... Bo was hast du dir dabei gedacht? Zwischen roten Pufflämpchen sitzt der gute im Zahnarzthelfer-Look. Gut es gibt glaube ich kaum männliche Zahnarzthelfer, aber wenn würden die genau so aussehen. Die neue Frisur sieht zwar etwas frischer aus, aber so Leid es mir auch tut, ich werde bei dem depressiv. Jeden Ton trifft er auch nicht. Kann der bitte endlich mal rausfliegen? 
Martin Madeja (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Volker Schlag 
Unser Rocker mit Herz ist wahrscheinlich der Einzige, der die 80er hautnah miterlebt hat (also nicht mehr als Kind), aber selbst er bekommt noch Ärger von Mami- Zu Recht wie wir finden! Pack die Unterhose ein, Volker. Volker Schlag lässt seinen Hut sogar im Bauch-Beine-Po-Kurs auf. Ernsthaft? Lustig ist es auf jeden Fall. Leoparden Mantel... JAWOLL, Herr Schlag! Der totale Pimp mit Hut und hochgekrempelten Jeans. Die Bourlesque Tänzerinnen als Krönung sind einfach nur heiß. Da stimmt mal wieder alles. Man sieht natürlich, dass Volker Schlag ein Vollprofi auf der Bühne ist. Warum hat man eigentlich nicht früher etwas von ihm gehört? Sarahs Kritik verstehe ich einfach gar nicht, Volker ist einfach nur cool und die Stimme MUSS ein bisschen dreckig sein. Die Unterhose scheint sie aber zum Schweigen gebracht zu haben.
Volker Schlag (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Nica & Joe 
Mal sehen welche Nummer die beiden heute wieder verhunzen... 80er Pop/Rock und Oper, das passt doch nicht. Der Song „One Moment in Time“ im original von Whitney Houston ist auch nicht wirklich bezeichnend für den 80er Stil. Ich glaube es könnte kitschig werden. Oh Überraschung! Nica trägt mal wieder ein assymetrisches, kurzes Kleid mit einem Ärmel. Langsam wird es echt langweilig. Das Kleid ist silber, aber mit den vielen Raffungen nicht wirklich mein Ding. Es wirkt etwas altbacken. Joe trägt ein silbernes Sakko (passend natürlich) zu schwarzem Hemd und Hose, was mit durchaus gefällt. Der Song ist groß und dramatisch und Sarah steht wie immer auf, um dieser Dramatik noch etwas Nachdruck zu verleihen. Es funktioniert, der Saal jubelt und fordert eine Zugabe. Vielleicht muss man live dabei sein, um das wirklich zu spüren? Bei mir kommt das nicht so richtig an, wie ist das bei euch? 
Nica & Joe (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
David Pfeffer 
Sergeant Pepper. Endlich! Wer hätte gedacht, dass er derjenige ist, den Madcon mit auf ihrer Tour möchte? Wir ehrlich gesagt nicht. Ich habe aber plötzlich das Verlangen auf ein Madcon Konzert zu gehen...  Aber ganz ehrlich: Mit Gitarre gefällt er uns besser als mit Tanzschritt. Aber jetzt Pssst... es wird romantisch. Das rot-karierte Holzfällerhemd mit den Druckknöpfen gefällt uns gleich viel besser zur beigen Röhre. Die braunen Schnürstiefel sorgen dafür, dass der Look nicht zu sehr nach Farm in West-Virginia aussieht. Die Performance ist gefühlvoll und er bekommt es sogar hin den Song NICHT (zu) kitschig zu singen. Oh wir sind ein bisschen verliebt. Dürfen wir beim nächsten Mal wieder eine Gitarre sehen? 
David Pfeffer (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Mal so zwischendurch: wen interessiert eigentlich die Herzfrequenz der Kandidaten?

Raffaela Wais
Tja, was für uns sexy David Pfeffer ist, ist für die Männer wahrscheinlich Raffaela Wais. Single oder nicht? Sie macht es spannend. Die sympathische, schöne ist die Nächste auf der Bühne. Sarah meckert, dass sie „zu perfekt“ ist, aber wir finden das nicht. Ist da jemand neidisch?

Das Bühnenoutfit ist wohl ihr Bestes bisher. Ein rot-glänzender, schmal geschnittener Blazer mit tiefem, schwarzen Revers und hochgeschobenen Ärmeln. Dazu Leggings in Leder-Optik und wahnsinnig hohe Schuhe. Raffaela zeigt so Coolness, Natürlichkeit und Sex-Appeal in der richtigen Mischung. Wir applaudieren für diesen Look und die Performance. Einfach Wow! 
Raffaela Wais (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Das wars schon mit den Kandidaten. Wir glauben für Monique und Martin könnte es ernst werden. Was meint ihr? 

Kelly Clarkson
Eine, die man schon länger nicht mehr gesehen hat. Ein bisschen runder als früher (oder?) und brünett, aber mit gewohnt starker Stimme performt sie „Mister Know-It-All“. Sie trägt einen Statement Ring, was uns freut. Kennt ihr eigentlich schon die 10 Stilgebote für November? Der Statement Ring (heute auch schon bei Nica gesehen) ist eines davon. Das dunkelblaue Paillettenkleid glitzert schön vor sich hin und der tiefe Ausschnitt mach schmäler und ist klug gewählt. Insgesamt passt das Outfit echt gut zu ihr, nur ärmellos wäre ich wahrscheinlich nicht gegangen aber das ist Jammern auf hohem Niveau. 
Weltstar Kelly Clarkson peformt ihren brandneuen Song "Mr. Know It All". (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Die Entscheidung

Monique ist tatsächlich weiter. Ich hätte es nicht gedacht. Und Martin auch. Ich bin total daneben gelegen mit meiner Einschätzung und es bleibt spannend... Aber es wäre ja auch langweilig, wenn wir hier nichts mehr zu lästern hätten. David Pfeffer ist als Letzter weiter. Zum Glück! Aber jetzt müssen Kassim Auale und Volker Schlag im Duell gegeneinander antreten. Das ist wie ein Vergleich zwischen Milchshake und Bloody Mary. Geht gar nicht. Wir mögen Kassim, aber wir finden Volker ist die coolste Socke in der Geschichte von X-Factor.


Kassim singt "Hey there Delilah" und man hat das Gefühl, dass es für seine Nerven einfach zu viel ist. Er singt als würde er gleich los weinen, Töne, Feeling und Text. Nichts sitzt wirklich. Mitleidserregend! Man möchte ihn in den Arm nehmen und ihm sagen, dass alles gut wird. 

Freie Bahn für Volker? Er sing "Ohne dich" wie im Casting. Er singt mit ganz viel Gefühl und das Publikum im Studio jubelt begeistert. Ein Indikator? Wir sind für Volker! Uns hat Kassim schon mit "Sweet Dreams" nicht wirklich überzeugt. Die arme Sarah kann wiedermal nur verlieren... die Entscheidung liegt bei ihr! Zeigt sie wieder ihr "Herz für die Jugend" ?

Ich kann es einfach nicht glauben! Will Sarah Till einfach nur eins reinwürgen? Das war einfach kein bisschen gerechtfertigt... aber ob sie sich damit einen Gefallen getan hat? Schließlich ist Kassim direkte Konkurrenz zu BenMan.

Wir trauern Volker und seinen tollen Performances hinterher und schicken Sarah sofort (SOFORT) zum Friseur!
Diese acht Acts - wegen Jugendschutz ohne Monique Simon (16) - sind in der nächsten Sendung am 8. November wieder dabei. V.l.: Martin Madeja, "Joe", Rufus Martin, "Nica", Raffaela Wais, "BenMan", David Pfeffer und Kassim Auale (c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
Auch wenn wir vom Ende der Show heute etwas enttäuscht sind, wir wurden wieder prima unterhalten und freuen uns auf nächste Woche! Danke fürs fleißige mitlesen und mittwittern! 

Mehr Infos zur Sendung gibt es übrigens auf www.VOX.de und die Wiederholung könnt ihr euch eine Woche gratis auf www.voxnow.de anschauen.


Kommentare

  1. Ihr seid witzig!

    AntwortenLöschen
  2. Hab das Gefühl Till Brönner ist der einzige, der seinen Kandidaten gute Songs gibt! Bo greift extrem daneben. Oh, und Stil, tja ich hab erst nach ganz ganz vielen Tracks gemerkt, dass es um die 80er geht, aber vielleicht hätte es zu karnevalsmäßig gewirkt, wenn sie da mehr aus dem vollen geschöpft hätten

    AntwortenLöschen
  3. Ja das stimmt.. das mit den "Verkleidungen" ist eher DSDS-Style. Trotzdem kann man einen kleinen Touch 80er finden ;)

    AntwortenLöschen
  4. Mann haben da nur kleine Mädchen angerufen? Martin und Benman?

    AntwortenLöschen
  5. danke für diesen tollen live blog, i like it! wie macht man das eigentl schreiben und schaun???
    im duell war volkers auftritt natürlich wesentl professioneller keine diskussion aber irgendwie fehlen mir die facetten das ist immer das gleiche. möchte nicht in sarahs haut stecken!!
    bin immer mehr rafaela fan, die ist einfach echt schon anzuschaun und anzuhören. hoffentlich geht martin als nächstes, der nervt total...

    AntwortenLöschen
  6. Es freut uns unheimlich, dass die Live-Stilkritik so gut bei euch ankommt! Morgen ist es wieder soweit und wir hoffen ihr seid alle dabei! Diesmal muss hoffentlich Martin gehen ;)

    AntwortenLöschen
  7. kennt jemand die Marke der Lederjacke von David Pfeffer, echt geil das teil!

    AntwortenLöschen
  8. Hey Unbekannter oder Unbekannte :) ich denke du meinst die Lederjacke von David Pfeffer aus der Show von Dienstag? Ich weiß es nicht genau, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sie von Belstaff ist! Hoffe ich konnte dir helfen

    AntwortenLöschen
  9. @ Stilpropheten...

    Ja genau! Vielen Dank für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo! In den Einspielern vor den Auftritten sieht man Nica und besonders Raffaela sehr oft mit einem großen Baumwollschal oder -tuch, in gedeckten Tönen. Mir gefällt dieser Schal sooo gut. Habt ihr eine Idee, wo ich so etwas kaufen könnte??
    Danke im Voraus!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts