Let’s get back to Bed!

Pardon. Wir kennen uns noch nicht lange, aber ich muss gleich über ein eher persönliches Thema reden: Pyjamahosen.

Gesellschaftsfähig ist anders

Asos.de - eher Geschmacksfrage
Nicht nur, dass seit Jahren das Gerücht kursiert Jogginghosen und Hausanzüge wären gesellschaftsfähig (Nein, sind sie nicht. Nein, auch nicht die von Juicy Couture! Nein!), seit einigen Monaten sieht man erwachsene Frauen in geblümten, gepunkteten, bunt gemusterten weiten Hosen herumlaufen. 

Einfach so. In der Uni, auf der Straße, ja sogar in Clubs und Restaurants. 

Auch Verena Kerth, das Dauerschmusi von  Martin Krug habe ich letztens im Trader Vic’s im schicken Münchner Hotel Bayerischer Hof in einem solchen Modell gesichtet. Da reißen es nicht einmal mehr die Designer High Heels und das schicke Täschchen raus.

So geht's!

Monochrome Printed Peg £40 von Asos
Um das noch einmal kurz zusammenzufassen: Lässig geschnittene Pumphosen: Ja! Abendtauglich mit High Heels? JA! Niedliche Muster? Auf keinen Fall! 

Grundsätzliche Stilregel bei weiten und lässigen Schnitten: Das Material macht’s!

Daheim im Bettchen oder an einem verregneten Sonntag auf der Couch ist eine solche Hose durchaus okay, aber außerhalb der eigenen vier Wände leider einfach nur lächerlich.

Wie ihr das Schlafzimmer, den natürlichen Lebensraum der Pyjamahose, winterfest und kuschelig macht, könnt ihr übrigens hier nachlesen!

Kommentare

  1. Danke! Es ist längst überfällig, dass diese Message publik wird!

    AntwortenLöschen
  2. Endlich hat das jemand gesagt! Nicht jede Mode aus den USA muss man nachmachen ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts